Aktuelle Zeit: 25.06.2021, 13:03

Silber.de Forum

Hilfe bei Münzbestimmung

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Sanchez
1 Unze Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 22.02.2012, 21:45
Wohnort: Thüringen

Hilfe bei Münzbestimmung

Beitragvon Sanchez » 09.06.2020, 21:29

Hallo an alle,

Ich wollte fragen ob mir jemand helfen kann. Wir haben aus dem Nachlass unserer Großmutter eine Kassette mit Münzen erhalten. Um was für eine Münze/Medaille handelt es sich auf dem Bild? Habe im Internet keine Informationen dazu gefunden.

Vielen Dank und liebe Grüße
Dateianhänge
IMG_20200609_212434.jpg
IMG_20200609_212424.jpg
Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt.

Bisher 3x erfolgreich gehandelt
0x negativ

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
lubucoin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 579
Registriert: 26.02.2019, 15:54

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitragvon lubucoin » 09.06.2020, 23:11

Das ist offenbar eine Medaille zum 400. Jubiläum der Stadtrechte von Frankenthal
mit dem Abbild der Frankenthaler Bürgerplakette (Altstadt mit Stadtmauer/Festung aussenrum) auf einer
und Pfalzgraf Johann Casimir, der die Stadtrechte vergeben hat, auf der anderen Seite.
Über die Medaille selber habe ich auf die Schnelle auch nichts gefunden,
vielleicht helfen diese Infos aber weiter:

https://www.frankenthal.de/sv_frankenth ... rplakette/

https://www.frankenthal.de/sv_frankenth ... eschichte/
"Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen." - Benjamin Franklin

Benutzeravatar
john-silver
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 27.07.2020, 16:08

Hilfe bei Münzbestimmung

Beitragvon john-silver » 29.07.2020, 10:39

Hallo liebe Silberfreunde
Ich bin neu hier ,und habe doch gleich eine Frage zu einer Münze über die ich im Internet nix finde :shock:
Ich versuche mal ein Bild einzustellen . Leider bin ich noch zu doof um in einen bestehenden Faden was neues zu Posten ? So bin ich hier bei Antwort auf Lubucoins Frage gelandet .
Zu meiner Münze :
Es ist ausnahmsweise eine Goldene ( ansonsten besitze ich nur Silber )
ca. 2 cm Durchmesser , Auf der Küchenwaage 8 gr. ( geht leider nicht genauer mom. )

Vielen Dank für euere Hilfe
LG
Dateianhänge
Bayern.JPG
Man sollte im Leben nicht immer nur nehmen -man muss sich auch mal was geben lassen !

foxele
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitragvon foxele » 29.07.2020, 11:08

Hallo,
bei der angeblichen Münze handelt es sich um eine Medaille.
Ohne angaben bzgl. Ausgabeanlasses.
Scheint aber aus dem Süddeutschen Raum zu kommen. smilie_10
Immerhin 8 gr. 900er Gold = 7,2 gr. Fein.
Materialpreis kannst du ja leicht errechnen.

Benutzeravatar
IrresDing
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 585
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitragvon IrresDing » 29.07.2020, 14:38

Solche Medaillen wurden und werden zu allerlei vorgeschobenen Gründen der Münzhandelshäuser (MDM, Reppa, Göde, uvm) mit ordentlichem Aufschlag feilgeboten. Aufgrund des Reichsadlers, der schwer an den Heiermann (5 DM, bis 1975) erinnert, würde ich vermuten, dass die Medaille in den 70ern oder 80ern geprägt wurde.

Diese Gepräge der Münzhandelshäuser werden immer mit phänomenalen Superlativen angepriesen und eine fast sicher geltende Wertsteigerung suggeriert. Leider werden sie zum Schmelzpreis gehandelt, es sei denn du machst dich auf die mühselige Suche nach genau dem einen der genau diese Scheibe sucht und auch noch bereit ist dafür mehr zu zahlen. Ich hoffe du hast nicht wesentlich mehr bezahlt.

Aber für den Hormler ist das doch eine schöne Abwechslung. Ich hab auch 4 solcher Scheiben zu je 50g Silber daheim. Schmelzware ist es, aber wenigstens sind unsere ersten vier Bundespräsidenten drauf verewigt.
Zuletzt geändert von IrresDing am 29.07.2020, 14:53, insgesamt 2-mal geändert.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1587
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 29.07.2020, 14:45

Im Grunde mag ich die Teilchen.

Problem: 19% Märchernteuer.

Im Gegensatz zu Münzen oder Barren sind sie eben NICHT davon frei!

Wenn ich jetzt schriebe ich zahle ESG +2,5 -3% kommt wieder die Fuchsgilde und entwirft das Bild des Gierschlundes welcher lediglich die Leute abzocken will.

Insofern... kein Angebot meinerseits.

GSP-Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 303
Registriert: 14.02.2012, 07:32

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitragvon GSP-Sammler » 29.07.2020, 15:01

@siebenundvierzig900
in diesem Fall der Medaillen darfst gerne 2,5-3% mehr anbieten. Besser als woanders, da wird meist noch 5 bis 10% vom Kurswert abgezogen, da das einschmelzen auch mit Arbeit, Zeit und Aufwand verbunden ist.

Bei ESG gibt es aktuell weniger als 46€/g dafür, bei Heubach exakt 47€/g -was über 12% Abschlag gegenüber dem POG bedeutet.
Daher sind deine 3% für solche Medaillen ein mehr als sehr faires Angebot- und an der Stelle von "john-silver" würde ich gleich zugreifen....

foxele
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitragvon foxele » 29.07.2020, 16:01

Ich leg auch 4% drauf. :mrgreen:

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2949
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitragvon foxl60 » 29.07.2020, 16:08

GSP-Sammler hat geschrieben:Bei ESG gibt es aktuell weniger als 46€/g dafür, bei Heubach exakt 47€/g -was über 12% Abschlag gegenüber dem POG bedeutet.


Wo hast Du Deine Zahlen her, @GSP-Sammler smilie_08 ?

Für Schmelzgold zahlt die ESG derzeit 51,08 €/g (bis 10 Gramm Goldinhalt) bis 51,29 €/g (bis 500 Gramm Goldinhalt).

Das entspricht einem Abschlag von 4,34 % auf den PoG (und nicht 12%).

https://www.scheideanstalt.de/aktuelle- ... urse/gold/

Siebenundvierzig900 hat geschrieben:Wenn ich jetzt schriebe ich zahle ESG +2,5 -3% kommt wieder die Fuchsgilde und entwirft das Bild des Gierschlundes welcher lediglich die Leute abzocken will.

Insofern... kein Angebot meinerseits.


Schlaumeier !

Du weißt selbst, dass bei Gold ein Ankauf von 2,5 bis 3 % über ESG kein wirklich guter Ankaufspreis für Dich wäre.

foxele hat geschrieben:Ich leg auch 4% drauf. :mrgreen:


Da kommst Du dann auf knapp PoG.

Für ein bisschen mehr, gibt es LMU Gold, das ich dann privaten Medaillenprägungen vorziehen würde.

foxele
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitragvon foxele » 29.07.2020, 16:44

foxl60 hat geschrieben:
GSP-Sammler hat geschrieben:Bei ESG gibt es aktuell weniger als 46€/g dafür, bei Heubach exakt 47€/g -was über 12% Abschlag gegenüber dem POG bedeutet.


Wo hast Du Deine Zahlen her, @GSP-Sammler smilie_08 ?



Er hat den Preis für 900er Legierung genommen. :D

Mann Mann Mann, wenn man sich auf andere verlässt und nicht selbst nachschaut. smilie_13

... und sich bei der Berechnung des Abschlags zum PoG mit 12 % verrechnet.

GSP-Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 303
Registriert: 14.02.2012, 07:32

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitragvon GSP-Sammler » 29.07.2020, 22:50

eine 900er Legierung (wie bei der Medaille um die es geht) wird auch nur mit dem Preis von 900er Gold angekauft (dann zwar 8,0 Gramm stat 7,20 Gramm), ändert aber nichts am gültigen Grammpreis des jeweiligen Händlers (dort sind natürlich auch die Energie- und Schmelzkosten, Aufwand und Zeit) enthalten. Man kann leider nicht selbst dem Händler vorschreiben, welchen Preis er gefälligst zu nehmen hat. Und die von mir genannten sind deutschlandweit schon so ziemlich die höchsten gewesen. In Ladengeschäften bekommt man meist deutlich weniger angeboten...

Und zur Klarstellung (wegen Nachfrage)
Für eine Anlagemünze in handelbarer Form/Zustand entfallen diese Kosten(weitestgehend), da diese direkt weiterverkauft werden kann. Somit sind dort auch höhere Ankaufspreise pro Gramm als bei Medaillen oder Schmuckgold.

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2949
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitragvon foxl60 » 29.07.2020, 22:55

GSP-Sammler hat geschrieben:eine 900er Legierung (wie bei der Medaille um die es geht) wird auch nur mit dem Preis von 900er Gold angekauft (dann zwar 8,0 Gramm stat 7,20 Gramm), ändert aber nichts am gültigen Grammpreis des jeweiligen Händlers (dort sind natürlich auch die Energie- und Schmelzkosten, Aufwand und Zeit) enthalten.


Aber Du stimmst schon damit überein, dass die ESG beim Ankauf von Schmelzgold (z.B. Medaillen) von einem Abschlag von nur etwas über 4 % auf den PoG (statt den 12 % von Dir berechnet) ausgeht, @GSP-Sammler ?

GSP-Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 303
Registriert: 14.02.2012, 07:32

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitragvon GSP-Sammler » 29.07.2020, 23:29

@foxl60
Grundlage waren bei mir 54€/g fein 999er (also 1679,40€/oz POG).
Zu diesem Zeitpunkt bezahlt wurde von ESG 46€ pro Gramm 900er Gold (sprich bei der 8g Medaille 368,00€ Ankaufspreis). Wenn man Feingoldpreis 10% abzieht sind es knapp 5,5% Abschlag bei ESG bzw. 4% Abschlag bei Heubach gewesen, richtig.

Wie die 12% zusammen kamen weiß ich leider auch nicht mehr....sorry...aber war auch mittags auf die Schnelle

Und zum Verkauf noch anzumerken ist:
Wenn jemand jedoch den Feingoldgehalt der 900er Medaille von 7,20g ansetzt (was falsch ist und niemand bezahlt) und mit dem Feingoldpreis von 54€/g rechnet, kommt man auf 7,20g x 54€ = 388,80€ Gold(Ankaufs-)preis. Diesen bekommt man jedoch im Handel nicht, da es eben eine 900er Medaille ist und keine handelsfähige Münze

foxl60
Silber-Guru
Beiträge: 2949
Registriert: 05.06.2009, 20:57

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitragvon foxl60 » 30.07.2020, 00:23

GSP-Sammler hat geschrieben:Wie die 12% zusammen kamen weiß ich leider auch nicht mehr....sorry...aber war auch mittags auf die Schnelle


Kein Problem, kann schon mal vorkommen.

foxele
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 559
Registriert: 20.09.2016, 21:44

Re: Hilfe bei Münzbestimmung

Beitragvon foxele » 30.07.2020, 08:15

foxl60 hat geschrieben:
GSP-Sammler hat geschrieben:Wie die 12% zusammen kamen weiß ich leider auch nicht mehr....sorry...aber war auch mittags auf die Schnelle


Kein Problem, kann schon mal vorkommen.


Moin,
wieso steht dein Nachsatz bei mir im Post?
Überhaupt fehlt dich da was? smilie_08 smilie_08 smilie_08


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste