Aktuelle Zeit: 17.01.2019, 11:05

Silber.de Forum

Frage zu Muenzkapseln

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team

phil99
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 10.01.2019, 11:43

Frage zu Muenzkapseln

Beitragvon phil99 » 12.01.2019, 17:44

Hallo, ich sammel erst seit kurzem Muenzen.
Da ich 5 Muenzen auf Ebay ohne Kapseln bekommen habe stellt sich mir die Frage, auf was es ankommt.
Die Frage ist zum einen ob man Muenzen auch in groessere Kapseln machen kann ohne den Schutz zu mindern
Ich habe bis jetzt 6 Muenzen ohne Kapseln und unterschiedliche Groesse.
Kangaruh so 41 mm.
Kanada Wildlife 1 oz mit einer anderen Groesse und den Polarbaer in 1,5 oz mit einer anderen Dicke.
Natuerlich kann man fuer viel Geld einkaufen, aber auch sehr günstig, auch in China.
Bei einem Materialwert von 13 Euro finde ich es unnötig teuer hierzulande 70 cent fuer eine Kapsel zu zahlen.
Geht wesentlich günstiger
Frage ist auch, ob eine zu grosse Kapsel das Altern begünstigt.
Desweiteren können natuerlich auch Materialien problematisch sein
Meine Kanada Wildlife haben Milchflecken, beim Preis von 17 Euro pro Stück aber völlig ok.
Eine weitere Ebay Bestellung doppelt einige Muenzen und ist wohl mit Kapseln, sie war einfach zu verlockend.
Die komette Reihe fuer 100 Euro und unberührt
Am Rande sei noch erwähnt, dass ich 2011,2012 doppelt habe und gegen Muenzen etwas ueber Bouillon preislich Täuschen will.
Birds of prey oder Lunar. Ein Anbieter, welcher Milchflecken als nicht wertmindernd einstuft kauft Muenzen fuer average 17 Euro an

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
derleichte
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 231
Registriert: 01.01.2015, 16:00
Wohnort: Ratingen

Re: Frage zu Muenzkapseln

Beitragvon derleichte » 12.01.2019, 19:17

bei Ebay gibt es

SAFE Münzkapseln Münzenkapseln Münzdosen Münzkapsel 14mm-50mm VPE 25 Stück

für EUR 3,50 plus Versand

Münzen mit Milchflecken brauchen keine Kapsel mehr denke ich.

Rhenanus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Re: Frage zu Muenzkapseln

Beitragvon Rhenanus » 12.01.2019, 19:25

Hallo - willkommen!

Zuerst den Rüffel: Für diese ganzen Fragen gibt es den Faden: Ich habe da mal eine Frage ...
Dein Faden wird nach wenigen Beiträgen wahrscheinlich in der Versenkung verschwinden. Erst denken, dann die Suchfunktion benutzen, dann vielleicht einen neuen Faden aufmachen!

Du hast ja selbst vom Materialwert gesprochen. Das ist auch so ziemlich genau das, was du gekauft hast. Bullionszeugs, das mit 20/25 in der Plastiktube zu Millionen vertickt wird. Wenn schon Milchflecken aufgetreten sind, brauchst du dir um Sammlerzuschläge bei Privatverkauf ohnehin keine Sorgen zu machen. Es ist auch egal, ob der Hüpfer oder der Polarbär usw. Kratzer bekommen oder anlaufen - ich halte es für Verschwendung, den Bullions eine Kapsel zu verpassen, ob zu groß oder nicht. Als Anfänger kauft man solche Teile zum Einstieg. Wenn du sie vor Kratzern schützen willst, kannst du sie ja in die kleinen Plastiktütchen mit Verschluss packen. Reicht vollkommen.
Willst du möglichst viele Einzelstücke von verschiedenen Silberlingen sammeln, dann achte auf die Qualität und versuche die älteren in gekapselter Form zu bekommen. Für viele Silberlinge kann man sich auch Kapseln im Zehnerpack oder mehr (Größe 38, 39, 40, 41) hinlegen. Für die dickeren Münzen (2 oz Queen's Beasts) gehen die Kapseln schon richtig ins Geld und kosten bis zu 2 Euro / Stück (geht natürlich auch unter 1 Euro, aber wohl nicht für 30-40 Cent).

Beim Kauf von einzelnen Münzen oder kleineren Konvoluten solltest du die Versandkosten im Blick halten. Ansonsten einfach mal für sich klären, wohin die Reise gehen soll. Altersvorsorge durch möglichst viel Material, Sammeln von bestimmten Serien, Ländern etc., Sammeln von schönen (teuren) Proofausgaben mit Etui / Zertifkat (wahrscheinlich nicht ohne Verlust bei Verkauf). Manche stehen bei Material auf seltene Barren (plus Sammlerzuschlag).

Benutzeravatar
Silberpetro
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 217
Registriert: 10.09.2011, 16:05

Re: Frage zu Muenzkapseln

Beitragvon Silberpetro » 13.01.2019, 12:04

Hallo

ich sammle die Königreich Bhutan 200 NU SILBER 1 oz Lunar Silber Serie. Da die erste Münze (Hahn) ohne Kapsel und die anderen Hund und Schwein mit Kapsel verausgabt wurden, suche ich 2 original Kapseln für den Hahn. Kann mir jemand sagen wo man die bekommen kann.
Habe auch wenig Infos über die Serie gefunden, wenn jemand Seiten kennt würde ich mich über eine Antwort sehr freuen.

Gruß Peter

Benutzeravatar
sternengong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 01.07.2016, 21:21

Re: Frage zu Muenzkapseln

Beitragvon sternengong » 13.01.2019, 12:14

Na ja, jetzt haben wir ja quasi einen Münzkapsel Faden ;-)
Weiß jemand evtl. wo ich für die 10 Oz Queens Beasts Serie Münzkapseln erhalte? Bisher habe ich als günstigstes Angebot Silberling.de entdeckt, da dort aber noch über 6 Euro Versand hinzu kommen.....
Vielleicht hat jemand einen Tip.
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden smilie_01

Benutzeravatar
sternengong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 01.07.2016, 21:21

Re: Frage zu Muenzkapseln

Beitragvon sternengong » 13.01.2019, 12:20

Silberpetro hat geschrieben:Hallo

ich sammle die Königreich Bhutan 200 NU SILBER 1 oz Lunar Silber Serie. Da die erste Münze (Hahn) ohne Kapsel und die anderen Hund und Schwein mit Kapsel verausgabt wurden, suche ich 2 original Kapseln für den Hahn. Kann mir jemand sagen wo man die bekommen kann.
Habe auch wenig Infos über die Serie gefunden, wenn jemand Seiten kennt würde ich mich über eine Antwort sehr freuen.

Gruß Peter


Hallo Peter!
Eine schöne Serie...
Da sie ja bei der Singapore Mint erschienen sind, erhältst Du auf deren Seite ein bisschen mehr Input, auch zu den Varianten in Gold. Wegen der Kapseln kann ich allerdings leider nicht weiter helfen, aber hier ist mal der Link zur Serie:

www.singaporemint.com/shop/coins/intern ... eries.html
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden smilie_01

Benutzeravatar
sternengong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 01.07.2016, 21:21

Re: Frage zu Muenzkapseln

Beitragvon sternengong » 13.01.2019, 15:00

Jetzt komme ich beim Thema Münzkapseln gerade richtig in Form ;-)
Ebenfalls gesucht und nie gefunden:
Eine Münzkapsel für die 100 Gramm Silbermünze Water Buffalo 2017 der Scottsdale Mint.
Schönen Sonntag Euch allen!
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden smilie_01

phil99
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 10.01.2019, 11:43

Re: Frage zu Muenzkapseln

Beitragvon phil99 » 13.01.2019, 23:00

Kanada Wildlife sind keine Bouillon muenzen, aber auflagestark.
Ich habe ja die komplette Reihe zusätzlich.
Milchflecken mindern den Wert nur marginal.
Es gibt sogar einen Händler, der sie a kauft.
Habe heute die Alu Salz Wasser Methode gemacht und zumindest sind sie jetzt sauberer.
Der komplette Satz soll unberührt sein.
Hier werde ich wohl auch ohne milchfl keinen finden, weil alle schon droelf Billionen muenzen haben.
Ich find den Kauf fuer 17 Euro pro Muenze völlig ok.
Die Muenzen sind bei Händlern wesentlich teurer als Kangaruh oder sowas.
Richtige knappe Samnlermuenzen sind so ne Sache.
Angenommen der Silberpreis verdoppelt sich, dann auch der Sammlerwert?
Paar Kratzer habe ich verursacht, deswegen bleiben die schlechten bei mir.
Muenzkapseln müssen sein da stark angekratzte muenzen nur Schmelzwert haben.

Rhenanus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Re: Frage zu Muenzkapseln

Beitragvon Rhenanus » 14.01.2019, 00:28

phil99 hat geschrieben:Kanada Wildlife sind keine Bouillon muenzen, aber auflagestark.

Ich gebe dir Recht: Kanada Wildlife sind keine Bouillon (= Suppe), aber Anlage- bzw. Bullionmünzen mit 1 Mio. Auflage.

Milchflecken mindern den Wert nur marginal.
Es gibt sogar einen Händler, der sie a kauft.


Auch das stimmt. Bei Bullionmünzen ändern Milchflecken der Wert selten erheblich, weil der Materialwert zählt. Manche Bullionmünze wird von den Händlern etwas teurer verkauft, das ändert nichts am Bullionstatus. Libertad sind auch Bullion, selbst wenn einzelne Jahrgänge 50-100 Euro pro oz bringen.
Beim Rückkauf zahlen wenige Händler nur für den Erstjahrgang mehr, was häufig der Fall ist.

Richtige knappe Samnlermuenzen sind so ne Sache.
Angenommen der Silberpreis verdoppelt sich, dann auch der Sammlerwert?

Wenn der Silberpreis erheblich steigt, dann erreichen die Sammlermünzen beim Verkauf eher ihren Ausgabepreis. Manche Münzen bleiben davon unberührt, weil sie besonders gesucht sind, bei den Lunaren II etwa die Mäuse 1/2, 2, 5, 10 oz. Deren Handelswert liegt zwischen 5-10x höher als der Materialwert, dafür geht es beim Erstmotiv auch um Auflagen zwischen 3000 und 17.000 Stück. Da muss von den Wildlife Münzen noch viel eingeschmolzen werden.

Paar Kratzer habe ich verursacht, deswegen bleiben die schlechten bei mir.
Muenzkapseln müssen sein da stark angekratzte muenzen nur Schmelzwert haben.


Manche Mitglieder hier haben Grabbelkisten, andere schwören auf Kapseln. Es gab vor einiger Zeit auch mal einen, der wollte die Welt mit vielen Bildern seiner Schätze von der Seminumismatik überzeugen. Vielleicht sind die Wildlife ja auch Seminumismatik und mir bleibt der innere und äußere Wert dieser Serie verborgen. Dann würde ich außer der Hochglanzluxuskapsel auch noch eine chice Holzbox herumlegen. Auch über Vakuumieren sollte man nachdenken. Da gibt es wie zu den Milchflecken gewaltige Fäden mit vielen Experimenten, Tipps und Erfahrungen.

Benutzeravatar
MaxeBaumann
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 738
Registriert: 16.10.2017, 19:39

Re: Frage zu Muenzkapseln

Beitragvon MaxeBaumann » 14.01.2019, 09:48

Rhenanus hat geschrieben:........Es gab vor einiger Zeit auch mal einen, der wollte die Welt mit vielen Bildern seiner Schätze von der Seminumismatik überzeugen.

Meinst Du damit vielleicht mich? Irgendwie fühle ich mich angesprochen. smilie_11 smilie_24

KarlTheodor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Frage zu Muenzkapseln

Beitragvon KarlTheodor » 14.01.2019, 10:13

MaxeBaumann hat geschrieben:
Rhenanus hat geschrieben:........Es gab vor einiger Zeit auch mal einen, der wollte die Welt mit vielen Bildern seiner Schätze von der Seminumismatik überzeugen.

Meinst Du damit vielleicht mich? Irgendwie fühle ich mich angesprochen. smilie_11 smilie_24


Welche Wandlung !

Du hast doch immer abgestritten, im früheren Forumsleben "Platin" gewesen zu sein.

Rhenanus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: 04.03.2012, 12:33

Re: Frage zu Muenzkapseln

Beitragvon Rhenanus » 14.01.2019, 10:20

Immer diese Egozentrierten, die alle möglichen Andeutungen auf sich beziehen. Jetzt fehlt nur noch, dass Mitglied bullionstattsuppe sich durch meine Andeutung von Boullion / Bullion angesprochen fühlt.
Die zeitliche Eingrenzung der Präteritum-Form "es gab ..." schließt aktuell recht umtriebige Mitglieder zweifellos aus, will ich meinen.
Besagtes Mitglied wurde nach wiederholter Sperre unter neuem Pseudonym stets wieder aktiv und unterlegte seine Beiträge immer mit - meist sehr gelungenen - Bildern seiner Schätze, die allerdings nichts zur Diskussion beitrugen. Alles was nicht direkt als PP oder preislich als Sammlermünze erschien und nicht eindeutig Bullion aus der Tube war, versuchte er in den Status der Seminumismatik zu erheben.

Benutzeravatar
MaxeBaumann
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 738
Registriert: 16.10.2017, 19:39

Re: Frage zu Muenzkapseln

Beitragvon MaxeBaumann » 14.01.2019, 11:06

@Rhenanus
danke für Deine Aufklärung , dachte mir schon das Du den meinst. :wink:
Das ich aber ein Egozentriker bin ist mir neu.

@KarlTheodor
erst Nachdenken , dann Schreiben.....nur so ein kleiner Tipp.
LG Maxe smilie_24

Frank the tank
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1675
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Frage zu Muenzkapseln

Beitragvon Frank the tank » 14.01.2019, 11:23

Der Maxe war Smeagol......

Benutzeravatar
MaxeBaumann
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 738
Registriert: 16.10.2017, 19:39

Re: Frage zu Muenzkapseln

Beitragvon MaxeBaumann » 14.01.2019, 11:44

Frank the tank hat geschrieben:Der Maxe war Smeagol......

Ich war Gollum? smilie_20 smilie_35 Ich weis nur eins das der gute alte Gollum hier im Forum
unter einem anderen Namen mehr oder weniger aktiv ist.
Welcher Name es ist wird für immer unser Geheimnis bleiben.
LG Maxe smilie_24


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste