Aktuelle Zeit: 15.11.2019, 08:41

Silber.de Forum

Warum schrecken Milchflecken ab, wenn sie sich doch entfernen lassen?

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team

goldpianist
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 26.04.2018, 20:36

Warum schrecken Milchflecken ab, wenn sie sich doch entfernen lassen?

Beitragvon goldpianist » 18.05.2018, 14:32

Hallo,
kurze Anfängerfrage:
Warum haben Sammler Angst vor Milchflecken auf Silbermünzen?
Sie lassen sich doch anscheinend leicht entfernen:
https://www.youtube.com/watch?v=7sJSwKe5Ev8
Somit besteht kein Grund zum Wertverlust, oder?

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4662
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Warum schrecken Milchflecken ab, wenn sie sich doch entfernen lassen?

Beitragvon Friedrich 3 » 18.05.2018, 14:49

Sobald eine Münze vor allen Polierte Platte berieben ist, ist sie Wertlos!
Bei einer Meaple Leaf ist das ohne Bedeutung und bei denen muss ein Milchfleck auch nicht bereinigt werden...
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Benutzeravatar
gullaldr
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 770
Registriert: 27.09.2012, 04:00

Re: Warum schrecken Milchflecken ab, wenn sie sich doch entfernen lassen?

Beitragvon gullaldr » 18.05.2018, 14:55

@goldpianist
Der Autor des Videobeitrags sagt ja selbst, dass man die von ihm gezeigten Verfahren nicht bei Sammlermünzen anwenden sollte. Da droht Wertverlust. Er wendet sie nur bei Bullion-Münzen mit Silberflecken an. Diese haben dann keine Milchflecken mehr (ob dauerhaft, weiß ich nicht), gelten danach aber als "berieben". Nun müssen alte Hasen erklären, was für eine Bullion-Münze schlechter ist? Mit Milchflecken behaftet oder "berieben"?

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1257
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Warum schrecken Milchflecken ab, wenn sie sich doch entfernen lassen?

Beitragvon KarlTheodor » 18.05.2018, 15:16

goldpianist hat geschrieben:...
Warum haben Sammler Angst vor Milchflecken auf Silbermünzen?
Sie lassen sich doch anscheinend leicht entfernen:
...


Entferne erst mal selbst Milchflecken auf Silbermünzen:

Wenn Du dann immer noch der Meinung bist, dass das leicht geht, kannst Du die Frage gerne noch einmal stellen !

Benutzeravatar
MaxeBaumann
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1328
Registriert: 16.10.2017, 19:39

Re: Warum schrecken Milchflecken ab, wenn sie sich doch entfernen lassen?

Beitragvon MaxeBaumann » 18.05.2018, 16:43

Friedrich 3 hat geschrieben:Sobald eine Münze vor allen Polierte Platte berieben ist, ist sie Wertlos!

Na nicht gleich wertlos , würde eher sagen sie verliert an Wert. :wink:
Wer die Wahrheit sagt braucht ein schnelles Pferd ( indianische Weisheit ).

KarlTheodor
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1257
Registriert: 30.08.2017, 15:56

Re: Warum schrecken Milchflecken ab, wenn sie sich doch entfernen lassen?

Beitragvon KarlTheodor » 18.05.2018, 17:40

MaxeBaumann hat geschrieben:
Friedrich 3 hat geschrieben:Sobald eine Münze vor allen Polierte Platte berieben ist, ist sie Wertlos!

Na nicht gleich wertlos , würde eher sagen sie verliert an Wert. :wink:


MaxeBaumann hat geschrieben:...
Du bist hier im Forum ein ganz schöner Schlaumeier .....

Benutzeravatar
IrresDing
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 425
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Warum schrecken Milchflecken ab, wenn sie sich doch entfernen lassen?

Beitragvon IrresDing » 18.05.2018, 22:13

Lieber Milchflecken als durch Katzenglanz entstellte und vergewaltigte polierte Möhren.

Tu ihnen das bitte nicht an. Habe ein Herz für Münzen.
"Ich bin nicht intellektuell, nur ziemlich kultiviert." smilie_28 RIP

MarcoLunar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 663
Registriert: 13.09.2017, 02:08

Re: Warum schrecken Milchflecken ab, wenn sie sich doch entfernen lassen?

Beitragvon MarcoLunar » 14.06.2018, 02:04

MaxeBaumann hat geschrieben:
Friedrich 3 hat geschrieben:Sobald eine Münze vor allen Polierte Platte berieben ist, ist sie Wertlos!

Na nicht gleich wertlos , würde eher sagen sie verliert an Wert. :wink:


Hallo maxe, ich glaube friedrich meinte damit, so ist die muenze dann ihren wert los, oder so was aehnliches halt... smilie_08

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4662
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Warum schrecken Milchflecken ab, wenn sie sich doch entfernen lassen?

Beitragvon Friedrich 3 » 14.06.2018, 08:49

Eine seltene Sammlermünze (keine Nulare) die berieben ist, ist ihren Wert los. Sie ist es nicht mehr wert gesammelt zu werden.Sie ist nur noch wert eingeschmolzen zu werden. Und diese Differenz kann ganz erheblich sein.
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Warum schrecken Milchflecken ab, wenn sie sich doch entfernen lassen?

Beitragvon leuchtboje » 14.06.2018, 15:09

Mich würde mal interessieren, ob inzwischen schon jemand bei den 2018er Maple Leaf Milchflecken gefunden hat.

Das Problem soll ja bei der RCM weitestgehend behoben seien - ab 2018. Man liest auch bisher nichts, was dagegen spricht - abgesehen vom üblichen 'naja, mal sehen' oder 'wer weis, wir gucken dann mal'.

Wie sieht es aus, hat denn schon jemand einen 2018er Maple Leaf mit Milchflecken?

Viele Grüße

Leuchtboje

Mod-Team
Moderator
Beiträge: 43
Registriert: 25.06.2008, 15:37
Wohnort: München

Re: Warum schrecken Milchflecken ab, wenn sie sich doch entfernen lassen?

Beitragvon Mod-Team » 14.06.2018, 18:51

Einige Beiträge abseits des eigentlichen Themas finden sich hier wieder:
https://forum.silber.de/viewtopic.php?p=610626#p610626

Benutzeravatar
Alteisen1965
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 19.05.2018, 21:34

Re: Warum schrecken Milchflecken ab, wenn sie sich doch entfernen lassen?

Beitragvon Alteisen1965 » 18.06.2018, 16:15

leuchtboje hat geschrieben:Mich würde mal interessieren, ob inzwischen schon jemand bei den 2018er Maple Leaf Milchflecken gefunden hat.


Ich habe seit 'ner ganzen Weile 2018er hier, Einige davon liegen auch einfach so zum Begrabbeln in der Gegend 'rum, und die sehen aus wie am ersten Tag.
Und wenn sie Flecken bekommen, dann ist das eben so. Lieb habe ich sie trotzdem... :D

Mach Dich nicht verrückt damit, es gibt doch Schlimmeres auf der Welt.
Bei Sammlerklimbim ist es ärgerlich, weil es da schon heftig auf den Preis hält, aber sonst...
Ich weiß, was ich weiß, und ich sage, was ich sage. Das muss nicht zwangsläufig gleichzeitig stattfinden...

phil99
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 10.01.2019, 11:43

Re: Warum schrecken Milchflecken ab, wenn sie sich doch entfernen lassen?

Beitragvon phil99 » 17.01.2019, 19:03

Ich habe jetzt einige Male die Alu Salz Methode angewendet, die ja eine reine chemische Reaktion ist.
Einige Flecken sind jetzt bräunlich umrandet, wieso ich ein Bierbad ueber Nacht laufen lass.
Ich bin neu und habe mit diesen Test muenzen einige Fehler gemacht beim trocknen etc.
Aber ich habe sie viel befallene gekauft, normale Patina an 2 ohne Ende und das ging prima weg
Die werden verkauft, weil ich die ganze Serie Milchflecken frei ersteigert habe.
Auf keinen Fall die Muenze verkratzen, das macht selbst ne gehobene Bouillon zur Schmelzlware.
Ich werde die nächsten Tage vorsichtig sein und immer foentrocknen und keinerlei neuen Dreck oder Kratzer reinbringen.
Danach werden wir sehen.
Denk ich werde mind 20 mal Alu Salz und Bier etc ausprobieren.
Mal sehen was bleibt.
Die uebelst befleckt 1,5 Unze, deren Fleck wie ein Fingerabdruck aussieht wird am meisten Klarheit bringen.
Und das die rueckseiten so bräunlich sind kann ich nur auf die beim Bad andere Richtung und die Trocknung zurueck führen.
Bin auf das Bierergebnis gespannt, weil da alle meine unsauberen troxknungen etc weggehen.

phil99
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 10.01.2019, 11:43

Re: Warum schrecken Milchflecken ab, wenn sie sich doch entfernen lassen?

Beitragvon phil99 » 07.02.2019, 20:56

Ich verkauf grad 4 von den doppelten Kanada Wildlife auf die ich erst so wild war.
Paar Anfaengerkratzer, dementsprechend wenig Interessenten.
Die Serie ist echt zu arg um weitergesammt zu werden.
Leider haben meine wunderschönen Elefanten auch ein paar sehr kleine aber Radiergummi ist wohl selbst bei kleinsten schlimmer.
Egal sind die nicht, weil doch einige deutlich ueber Spot liegen und man nicht weiss, wieviel sie dann einbuessen.

phil99
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 10.01.2019, 11:43

Eine meiner 3 Muenzen hat seltsames gepunktetes Muster auf Rueckseite

Beitragvon phil99 » 28.02.2019, 11:02

Die 3 Muenzen sind ansonsten top, nur bei der einen UK Lunar auf der Rueckseite ein gepunktetes Muster.
Sind das einzige Milchflecken?
Ich werde die Muenze mal mit Alu behandeln, damit habe ich nach mehrfacher Anwendung sogar Milchflecken extrem abgeschwächt.
Ich hoffe das Foto zeigt es gut, das 2. Bild ist die saubere Rueckseite
Dateianhänge
IMG_20190228_105723.jpg
IMG_20190228_105729.jpg


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste