Aktuelle Zeit: 21.11.2019, 14:07

Silber.de Forum

Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team

Basti2009
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 998
Registriert: 13.10.2009, 00:05

Re: Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Beitragvon Basti2009 » 28.05.2019, 16:30

Meine 2018 sind auch noch alle fleckenfrei

Dies kann ich nicht über meine Kängurus sagen die sind viele voller MF.

Da die Psydo Sammlermünzen alle zu teuer werden bleibe ich bei den Maple :-)

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Devilfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 423
Registriert: 11.07.2018, 20:58

Re: Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Beitragvon Devilfish » 19.09.2019, 17:08

Hab bis heute bei allen 2018ern und 2019ern nichts feststellen können. Scheint also wirklich zu klappen

Benutzeravatar
sternengong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 398
Registriert: 01.07.2016, 21:21

Re: Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Beitragvon sternengong » 19.09.2019, 19:26

Bei mir ist es ebenfalls so.
Sehr schön smilie_01
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden smilie_01

Benutzeravatar
leuchtboje
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 17.05.2018, 09:25

Re: Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Beitragvon leuchtboje » 19.09.2019, 19:54

Jawohl, kann ich auch nur bestätigen.

Standard
Incuse
30 Jahre

--> alle in Ordnung :D

salito
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 436
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Beitragvon salito » 20.09.2019, 12:17

Danke für eure Erfahrungsberichte! Vielleicht gönne ich mir eines Tages doch mal ne Rolle Maples! smilie_14

9999Ag
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 18.10.2017, 08:45

Re: Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Beitragvon 9999Ag » 13.11.2019, 17:45

Ich habe jetzt auch mal wieder meine Bestände durchgeschaut und kann auch nur positives berichten.

Alle meine Maple Leaf von 2018 und 2019 sind ohne Milchflecken.

Zum Glück gehören diese hässlichen Milchflecken, wie sie auf der oberen Münze von 2016 zu sehen sind, nun endlich der Vergangenheit an. smilie_14

Bild

Benutzeravatar
sternengong
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 398
Registriert: 01.07.2016, 21:21

Re: Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Beitragvon sternengong » 13.11.2019, 17:52

Schon erstaunlich wie die das mit den ML hinbekommen haben.
Pert Mint bitte bei den Kängurus nachlegen ;-)
Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden smilie_01

Benutzeravatar
Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 637
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Beitragvon Grandmaster » 13.11.2019, 19:07

Schön sieht das zwar nicht aus bei der 2016, aber wenn Silber auf Spot 20€ steigt, bekommt man die 2016 Fleckenunze auch für ~20€ gut verkauft. Für 15€ - 15,50€ werden fleckige Anlagemünzen aktuell bestimmt sehr gut gekauft. Dann lieber gleich günstigeres Silber (z.B. Angsthasensilber) kaufen. Da sind Flecken und kleine Kratzer idR egal. Der Preis schwankt dann primär wegen des Kurses und nicht zusätzlich wegen der sich nicht zu verhindernden negativen Beschaffenheit.

Hat die Queen bei der 2019 Masern oder Akne? Da sind ja auch schon massig Flecken drauf. Oder ist das Staub, Fusseln oder Dreck? Vielleicht sieht die 2019 in 3 Jahren genau so aus, wie die 2016 heute.
Die Berühmtheit manches Zeitgenossen ist unmittelbar mit der Dummheit seiner Bewunderer verbunden.

Benutzeravatar
Siebenundvierzig900
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 26.09.2019, 21:34

Re: Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Beitragvon Siebenundvierzig900 » 13.11.2019, 19:21

Grandmaster hat geschrieben: Für 15€ - 15,50€ werden fleckige Anlagemünzen aktuell bestimmt sehr gut gekauft. .


Uii...

fein,da lege ich aus dem Stand noch 75 Cent/EA drauf und nehme mal 250 Stück.

Ach ne....besser 300.

Wo?? smilie_08

9999Ag
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 18.10.2017, 08:45

Re: Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Beitragvon 9999Ag » 13.11.2019, 20:32

Grandmaster hat geschrieben:Hat die Queen bei der 2019 Masern oder Akne? Da sind ja auch schon massig Flecken drauf. Oder ist das Staub, Fusseln oder Dreck? Vielleicht sieht die 2019 in 3 Jahren genau so aus, wie die 2016 heute.

Das ist nur ein bisschen Staub und Fusseln und liegt am Foto. Ob die 2019er in 3 Jahren Milchflecken bekommen oder nicht kann ich natürlich nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen. Ich denke aber eher das dies nicht passieren wird, da meine Anfang 2018 gekauften, jetzt auch schon fast 2 Jahre alt sind und keine Milchflecken bekommen haben.
Bei meinen älteren Jahrgängen, also vor 2018 war es immer so, dass sie schon ziemlich schnell diese hässlichen Flecken hatten. Wie sind da eure Erfahrungen?

PB350
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 24.05.2018, 04:23

Re: Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Beitragvon PB350 » 13.11.2019, 20:43

Mir kommen auch nur noch milchfleckenfreie Ahornblätter ab Jahrgang 2018 ins Haus. Sollen sich andere Käufer mit diesem Problem herumärgern.

Betonsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Beitragvon Betonsammler » 13.11.2019, 21:30

Mint Shield smilie_11 . Wer´s glaubt wird selig. Welche drecks Chemie lassen die jetzt im Fertigungsprozess weg? Kann man das zugeben? Nein. Andernfalls Prozess am Hals. Also muss das Märchen vom Mint Shield herhalten.
Das wird sich mit Sicherheit bereits herumgeschwiegen haben. Andere Mints stellen womöglich ebenfalls heimlich um. Ich vermute mal, das wir ab 2019-2020 niergendwo mehr Milchflecken sehen.

25rubel
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1533
Registriert: 12.09.2012, 15:41

Re: Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Beitragvon 25rubel » 13.11.2019, 21:59

klingt aber irgendwie auch nicht logisch. warum sollte man eine "dreckschemie" hinzufügen, wenn diese nur milchflecken erzeugt. sie müsste ja auch für irgendetwas gut sein.

Betonsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 15.04.2019, 07:52

Re: Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Beitragvon Betonsammler » 13.11.2019, 22:05

Weil man gedacht hat das diese Dreckschemie so gut ist. Man muss erstmal die Dreckschemie einige Jahre wirken lassen.
Die Geschichtsbücher sind voller Beispiele. Ich komme aus der Fotobranche. Da hat die Firma AGFA seinerzeit auf PE beschichtete Fotopapiere umgestellt. Leider hat der Weichmacher in diesem Plastik die Farbschichten angegriffen und alle Fotos ausgebleicht. Die wurden nach kurzer Zeit alle Braun. Das hatte man vorher nicht beachtet. Erst nach Jahren wurde die Produktion umgestellt.

Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 729
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Maple Leaf ab 2018 keine Milchflecken mehr

Beitragvon Silbermann 1984 » 13.11.2019, 22:12

Ich gehe ganz stark davon aus das die "Chemie" beim Trommeln auf die Münzen gekommen ist,nachdem welches Metal man auch immer ausgestanzt hat geht es zum entgraten in die Trommel,dort bewegen sich die Rohlinge mit kleinen Steinen unter Vibrationen zusammen im Kreis ,da wird eine Reinigungsflüssigkeit zugegeben .

https://www.youtube.com/watch?v=Mkix_6vNNN4


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste