Aktuelle Zeit: 17.09.2019, 19:17

Silber.de Forum

Silberbarren selber gießen

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Benutzeravatar
Donk
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 31.12.2017, 17:05

Re: Silberbarren selber gießen

Beitragvon Donk » 26.01.2018, 05:51

Der Armreif ist unten offen, also Quasi eine Armspange.
Gewicht 80,4 Gramm.

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
HerrOberst
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 19.05.2011, 14:03

Re: Silberbarren selber gießen

Beitragvon HerrOberst » 26.01.2018, 08:05

Ich habe gestern mal den ersten Guss einer kleinen Figur gewagt. smilie_02

Leider hatte ich hierfür nur meinen sehr groben und großporigen Schmelztiegel zur Verfügung und auf dem Weg in die Gussform ist mir wohl auch das Metall etwas abgekühlt ... EGAL ....

Hat jedenfalls Spaß gemacht und nun habe ich eine kleine rustikale Silbereule (42g, 900er Silber) auf dem Schreibtisch stehen :)
Dateianhänge
Eule1.jpg
Eule2.jpg
Eule3.jpg
Eule5.jpg
„Das Problem am Sozialismus ist, dass einem irgendwann das Geld der anderen Leute ausgeht!“

Koala und Co
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 227
Registriert: 28.07.2017, 00:48

Re: Silberbarren selber gießen

Beitragvon Koala und Co » 26.01.2018, 09:36

Aber Hallo, ist die süß smilie_31
Rustikal ist auch ganz toll, smilie_17
Möchte auch eine und so einen netten kleinen Baren sowieso smilie_09

tammias
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 469
Registriert: 22.04.2010, 22:38

Re: Silberbarren selber gießen

Beitragvon tammias » 26.01.2018, 10:01

Würdest du nochmal die rückseite des armringes zeigen? Ist er offen wenn ja wie weit oder eine verschluss angebracht?

Benutzeravatar
HerrOberst
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 19.05.2011, 14:03

Re: Silberbarren selber gießen

Beitragvon HerrOberst » 26.01.2018, 10:07

@Donk:
Ich hätte auch noch eine Frage zu Deinem Silberring mit Goldeinlage.
Hast Du das Gold schon beim Guss zugefügt - oder hast Du einfach ein Stück Gold beim Schmieden "reingehämmert"?
„Das Problem am Sozialismus ist, dass einem irgendwann das Geld der anderen Leute ausgeht!“

Benutzeravatar
bestone
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1752
Registriert: 21.04.2011, 15:17

Re: Silberbarren selber gießen

Beitragvon bestone » 26.01.2018, 11:02

@ Donk & HerrOberst

Danke euch Beiden für diesen tollen Thread

und

auch wenn es bestimmt besonders am Anfang Rückschläge gab...

Gratulation zu den tollen Ergebnissen ! smilie_01

P.S. wann eröffnet ihr euren Laden ? Denke einige Bestellungen wären vorprogrammiert. :wink:
Viele Grüße
bestone

Benutzeravatar
Donk
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 31.12.2017, 17:05

Re: Silberbarren selber gießen

Beitragvon Donk » 26.01.2018, 11:36

Also erstmal: Die Eule ist der absolute Hammer!
Der Armreif ist unten offen, ich mach heute Abend ein Bild.
Für den Ring habe ich erst den Silberrohling gegossen, dann eine Riefe um den gesamten Ring gefräst und versucht die etwas hinterschnitten zu fräsen.
Dann habe ich einen dünnen Golddraht geschmiedet, in die Riefe gelegt und dann ganz normal den Ring geschmiedet.
Später beim Schleifen und polieren ist dann an den Stellen wo das Gold ganz dünn war das Gold weggeschliffen worden und da wo es schön dick und tief in der Rille war sind Goldeinschlüsse übrig geblieben.

12345wer
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 12.06.2011, 00:35

Re: Silberbarren selber gießen

Beitragvon 12345wer » 26.01.2018, 15:14

Jetzt mal eine doofe Frage:
Wenn man sich sicher wäre, wie hoch der Feingehalt ist (z.B. alten Barren geschmolzen, 5 Mark Lübeck oder so...), dürfte man dann auch eine Punze reinhauen? "Silber 900 fein"

Benutzeravatar
HerrOberst
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 19.05.2011, 14:03

Re: Silberbarren selber gießen

Beitragvon HerrOberst » 26.01.2018, 15:26

Ich hab keine Ahnung ob es damit rechtliche Probleme geben könnte? smilie_08

Ich habe das mit dem Punzieren eigentlich vor - schon allein deshalb, damit ich in 5 Jahren noch weiß, aus welchem Material das eine oder andere Werkstück hergestellt wurde.

In meiner Schrottkiste (die nun leider schon fast leer ist) hatte ich 900er, 925er und 999er Abfälle gesammelt. Ich wollte die Sachen dann mit .900 punzieren - allerdings wissend, dass der tatsächliche Silbergehalt eher höher anzusetzen ist.
„Das Problem am Sozialismus ist, dass einem irgendwann das Geld der anderen Leute ausgeht!“

Benutzeravatar
Donk
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 31.12.2017, 17:05

Re: Silberbarren selber gießen

Beitragvon Donk » 26.01.2018, 15:33

12345wer hat geschrieben:Jetzt mal eine doofe Frage:
Wenn man sich sicher wäre, wie hoch der Feingehalt ist (z.B. alten Barren geschmolzen, 5 Mark Lübeck oder so...), dürfte man dann auch eine Punze reinhauen? "Silber 900 fein"

Ja, darf man.
Ich marke meine Stücke mit 999.
Kann ja jeder mit den entsprechenden Mitteln nachprüfen.
du darfst nur nicht falsch stempeln und dann als höherwertig verkaufen, das erfüllt den selben Straftatbestand wie Geldfälscherei.
Ich weiß das von einem befreundeten Goldschmied, der sich meinen 999er Stempel sogar schon ausgeliehen hat, weil er keinen hat, weil üblicherweise Schmuck nicht aus 999er Metall gemacht wird. ;)

Benutzeravatar
Tykon
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 645
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: Silberbarren selber gießen

Beitragvon Tykon » 26.01.2018, 17:06

Polkrich hat geschrieben:Ich habe einen vom Oberst und der sitzt und hält seit einigen Jahren. Kann ich nur empfehlen! smilie_01

Bzgl. der Ringe vom Oberst kann ich nur anschließen. Habe zwei und bin nach wie vor begeistert. Bin sogar schon im Ausland darauf angesprochen worde. smilie_01

Benutzeravatar
Donk
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 31.12.2017, 17:05

Re: Silberbarren selber gießen

Beitragvon Donk » 26.01.2018, 17:58

Der Armreif in ganz.
Dateianhänge
IMG_6862.JPG
IMG_6861.JPG

Benutzeravatar
derleichte
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 266
Registriert: 01.01.2015, 16:00
Wohnort: Ratingen

Re: Silberbarren selber gießen

Beitragvon derleichte » 26.01.2018, 18:58

Die Eule ist echt schön geworden smilie_01
da bekomme ich selber Lust einen Versuch zu starten smilie_08

Gruß und weiter so.

Benutzeravatar
nordmann_de
Silber-Guru
Beiträge: 6025
Registriert: 23.07.2012, 19:49
Wohnort: Bonn

Re: Silberbarren selber gießen

Beitragvon nordmann_de » 26.01.2018, 19:09

Donk hat geschrieben:
12345wer hat geschrieben:Jetzt mal eine doofe Frage:
Wenn man sich sicher wäre, wie hoch der Feingehalt ist (z.B. alten Barren geschmolzen, 5 Mark Lübeck oder so...), dürfte man dann auch eine Punze reinhauen? "Silber 900 fein"

Ja, darf man.
Ich marke meine Stücke mit 999.
Kann ja jeder mit den entsprechenden Mitteln nachprüfen.
du darfst nur nicht falsch stempeln und dann als höherwertig verkaufen, das erfüllt den selben Straftatbestand wie Geldfälscherei.
Ich weiß das von einem befreundeten Goldschmied, der sich meinen 999er Stempel sogar schon ausgeliehen hat, weil er keinen hat, weil üblicherweise Schmuck nicht aus 999er Metall gemacht wird. ;)


Dies mit der Neupunzierung bei vorhandenem punziertem Alt-EM hat mir vor fast einem Jahrzehnt der Gold- und Silberschmied meines Vertrauens auch so bestätigt, als ich ihn mal fragte, punzierte Silber-Schmuckstücke in einen Barren umzuschmelzen.

@HerrOberst
Lesenswerte Beiträge zu der Arbeit mit dem Selbergießen, gefällt mir.
Hoffentlich steigt die Lernkurve noch und wir sehen weitere Ergebnisse,
wie z. B. die Eule, dann in Perfektion. smilie_01
Zweck des Disputs oder der Diskussion soll nicht der Sieg, sondern der Gewinn sein.
Joseph Joubert (1754-1824)

Benutzeravatar
HerrOberst
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 19.05.2011, 14:03

Re: Silberbarren selber gießen

Beitragvon HerrOberst » 26.01.2018, 19:21

@Donk smilie_12

Ich sortiere gerade schon ein paar Ringe aus, die mir eh nicht so richtig gelungen sind .... und dann fange ich mir auch das Schmieden an smilie_01
„Das Problem am Sozialismus ist, dass einem irgendwann das Geld der anderen Leute ausgeht!“


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 9 Gäste