Seite 59 von 67

Re: Ich Dussel kauf Silber

Verfasst: 13.06.2018, 22:36
von Flashlight
Wenn vor kurzem erst eingestiegen, nicht. Aber man kann ja nicht immer nur warten.
Aber einmal angefangen, muß man warten. So scheint das wohl zu sein :D

Re: Ich Dussel kauf Silber

Verfasst: 19.07.2018, 11:42
von thesilversurfer
....und wieder nur 15,xx $

kein Ding, warten wir halt noch 20 Jahre bis es so richtig knapp wird mit Silber. JPMorgen ist wirklich schlau smilie_01

Re: Ich Dussel kauf Silber

Verfasst: 19.07.2018, 15:02
von Outback 1403
thesilversurfer hat geschrieben:....und wieder nur 15,xx $

kein Ding, warten wir halt noch 20 Jahre bis es so richtig knapp wird mit Silber. JPMorgen ist wirklich schlau smilie_01



Wie oft muss das JP-Morgan-Märchen denn noch herhalten? Wird ja mittlerweile noch öfters hervorgekramt wie das angebliche " strukturelle Silberdefizit ". smilie_11

Was kommt als nächstes? Hänsel und Gretel führen den Silberstandard ein?

Re: Ich Dussel kauf Silber

Verfasst: 19.07.2018, 15:05
von Frank the tank
Die neue Version der Gebrüder Grimm sieht folgendes vor:

Die Brotstückchen werden durch kleine Silberstücke ersetz werden. Eine Gedenkmünze wird demnächst geprägt. Allerdings wird der Auftrag von der Scottsdale Mint ausgeführt!

Re: Ich Dussel kauf Silber

Verfasst: 19.07.2018, 17:18
von $ilver $urfer
thesilversurfer hat geschrieben:....und wieder nur 15,xx $
kein Ding, warten wir halt noch 20 Jahre bis es so richtig knapp wird mit Silber. JPMorgen ist wirklich schlau smilie_01

Ich denke eine Silberknappheit wird keiner von uns mehr erleben, die nächste Blase aber doch hoffentlich schon.
Zum JP Morgan Märchen: Ob Märchen oder nicht, es ist immer wieder erstaunlich mit welcher Logik hier manche vorgehen. Einerseits sind die Banken, die bösen, die den ganzen Tag nur darüber nachdenken wie sie die EM Preise drücken können, da steigende EM Preise ja ihr ganzes Gebilde ins Wanken bringen. Andererseits ist es natürlich eine super Nachricht für den Silberpreis, dass der größte Feind so viel Metall angehäuft hat, um bei einer tatsächlichen Knappheit den Markt damit zu fluten.
Wer sich an sowas klammern muss, ist wohl nicht wirklich von den Edelmetallen überzeugt...

Re: Ich Dussel kauf Silber

Verfasst: 20.07.2018, 16:44
von Maple Leaf
@$ilver $urfer
smilie_01 Wirlich ein sehr schöner Beitrag von dir. Auch ich wundere mich manchmal über die Argumentation, sowohl von EM-Befürwortern, als auch von Gegnern. Interessant ist es allemal und einen Einfluss auf meine tatsächlichen Investments haben Berichte und Meinungen eher nicht ... smilie_02

Re: Ich Dussel kauf Silber

Verfasst: 30.08.2018, 20:28
von PB350
Bild

Es fehlen aktuell nur noch 18 Cents, bis ein neues Krisentief seit dem Allzeithoch in 2011 erreicht ist. Ich denke, dass 90 Prozent der Deutschen schon zittrige Hände bekommen und das Handtuch geworfen hätten. Eine Geldanlage in Silber ist wirklich nur etwas für Hartgesottene. 8)

Umso wichtiger ist es, sein Geld zeitlich und anlagenmäßig zu streuen und einen langen Anlagehorizont zu haben. Es gab damals bestimmt nicht wenige, die in Erwartung immer neuer Höchststände alles auf eine Karte setzten und nun auf Riesenverlusten sitzen. Zuerst kam die Gier und dann folgte die Angst.

Re: Ich Dussel kauf Silber

Verfasst: 30.08.2018, 21:07
von Alteisen1965
PB350 hat geschrieben: Ich denke, dass 90 Prozent der Deutschen schon zittrige Hände bekommen und das Handtuch geworfen hätten. Eine Geldanlage in Silber ist wirklich nur etwas für Hartgesottene. 8)


Zittrige Hände ist eher etwas für Leute, die mit Geld, welches sie eigentlich nicht erübrigen können, in die Spielbank nach Hittfeld fahren und dann "Alles auf die siebzehn" spielen... :wink:

Ansonsten ist EM-Anlage eher "Hinlegen und weiterleben".

Wer sich Gedanken machen muss, wenn der Kurs in den Keller geht, hat das Spiel nicht verstanden...

Re: Ich Dussel kauf Silber

Verfasst: 30.08.2018, 21:21
von derleichte
PB350 hat geschrieben:Es fehlen aktuell nur noch 18 Cents, bis ein neues Krisentief seit dem Allzeithoch in 2011 erreicht ist. Ich denke, dass 90 Prozent der Deutschen schon zittrige Hände bekommen und das Handtuch geworfen hätten. Eine Geldanlage in Silber ist wirklich nur etwas für Hartgesottene. 8)

Umso wichtiger ist es, sein Geld zeitlich und anlagenmäßig zu streuen und einen langen Anlagehorizont zu haben. Es gab damals bestimmt nicht wenige, die in Erwartung immer neuer Höchststände alles auf eine Karte setzten und nun auf Riesenverlusten sitzen. Zuerst kam die Gier und dann folgte die Angst.


nur Mutmaßungen angestellt smilie_08.. mein Vater sagte immer... es gibt Menschen die ahnen etwas, und es gibt Menschen die haben Ahnung :mrgreen: haben Sie einen guten Tipp für die nächsten 5 Jahre 8) lege ich mir dann auf Wiedervorlage. smilie_10

Re: Ich Dussel kauf Silber

Verfasst: 30.08.2018, 23:02
von jab2
zum Glück bin ich kein Dussel ,
ganz knapp unter all Time Höchständen damals alles verkauft

und jetzt warte ich doch noch ganz geduldig denn
EM muss man vorallem dann kaufen wenn es niemand haben will ,
dicht am echten Bodensatz und bei Ag heisst bei das auf jeden Fall unter 10$ !

Da der Wert des $ aber auch alles andere als Konstant ist ist es ein wenig relativ und könnte durch steigene Energiekosten auch leicht nach oben verschoben werden , heisst passable EK Preise kommen zumindest so langsam in Reichweite , ein paar $ noch runter dann kann man das Risiko wieder relativ entspannt tragen und ein Kurs unter den vermutlich realen Herstellungskosten ist sehr wohl denkbar so manipulativ dieser kleine AG Markt behandelt wird .

Ich halte mich dann aber wohl eher an Kurantmünzen und Zinsreduzierter Barrenware wenns so weit ist schätze ich denn die Fleckenwirtschaft wird ganz sicher noch Jahrelang in die überflüssige Dramatik gepusht werden solange gewisse Semieexperten nicht selbst was verkaufen wollen !

Wozu aufs Glatteis begeben ? Tut doch gar nicht Not smilie_11

PS
Bei Gold sind wir doch auch schon mehr als dicht dran und im Gesamtkontext läuft damit das selbe Spiel , ein Drahtseilakt zwischen deckeln und aufstocken.
Etliche Staaten haben zugleich ein Interesse an gedrückten Goldpreisen und zugleich aber auch immer selbst das bestreben die eigenen Bestände aufzustocken wie man die letzten Jahre gut sehen konnte .

Ohne die ganzen Papierhebel stünde der Preis schon ganz woanders und nicht nur dicht am oder gar unter dem Förderpreis vorallem wenn man mal die kumulativen Verschuldungsfaktoren der Fiatbereiche 1:1 berücksichtigen würde ! Macht keiner denn sonst wäre jetzt schon allen schwindelig . :wink:

Re: Ich Dussel kauf Silber

Verfasst: 30.08.2018, 23:08
von Aurargint
PB350 hat geschrieben:Bild

Es fehlen aktuell nur noch 18 Cents, bis ein neues Krisentief seit dem Allzeithoch in 2011 erreicht ist. Ich denke, dass 90 Prozent der Deutschen schon zittrige Hände bekommen und das Handtuch geworfen hätten. Eine Geldanlage in Silber ist wirklich nur etwas für Hartgesottene. 8)

Umso wichtiger ist es, sein Geld zeitlich und anlagenmäßig zu streuen und einen langen Anlagehorizont zu haben. Es gab damals bestimmt nicht wenige, die in Erwartung immer neuer Höchststände alles auf eine Karte setzten und nun auf Riesenverlusten sitzen. Zuerst kam die Gier und dann folgte die Angst.



Angst? Herrliche Zeiten zum Nachkaufen!!! smilie_09

Re: Ich Dussel kauf Silber

Verfasst: 30.08.2018, 23:10
von jab2
Alteisen1965 hat geschrieben:
Zittrige Hände ist eher etwas für Leute, die mit Geld, welches sie eigentlich nicht erübrigen können, in die Spielbank nach Hittfeld fahren und dann "Alles auf die siebzehn" spielen... :wink:



So spielt man sowas auch nicht sondern wenn dann spielt man:
17 4-4 , 17 Plain Cheval mit Finale 7 Spiel 7 -9 en Maximum
Schwarz -Monque -Impasse -Kolone2- 2.Dutzend :En maximum
+ Zero Maximum Plain

ja what wenn schon denn schon smilie_02

Re: Ich Dussel kauf Silber

Verfasst: 31.08.2018, 00:02
von Nappo
Ich bin ein Dussel. Na und? Besser als "Ich bin ein Star. Holt mich hier raus." smilie_02

Re: Ich Dussel kauf Silber

Verfasst: 31.08.2018, 00:02
von PB350
derleichte hat geschrieben:
PB350 hat geschrieben:Es fehlen aktuell nur noch 18 Cents, bis ein neues Krisentief seit dem Allzeithoch in 2011 erreicht ist. Ich denke, dass 90 Prozent der Deutschen schon zittrige Hände bekommen und das Handtuch geworfen hätten. Eine Geldanlage in Silber ist wirklich nur etwas für Hartgesottene. 8)

Umso wichtiger ist es, sein Geld zeitlich und anlagenmäßig zu streuen und einen langen Anlagehorizont zu haben. Es gab damals bestimmt nicht wenige, die in Erwartung immer neuer Höchststände alles auf eine Karte setzten und nun auf Riesenverlusten sitzen. Zuerst kam die Gier und dann folgte die Angst.


nur Mutmaßungen angestellt smilie_08.. mein Vater sagte immer... es gibt Menschen die ahnen etwas, und es gibt Menschen die haben Ahnung :mrgreen: haben Sie einen guten Tipp für die nächsten 5 Jahre 8) lege ich mir dann auf Wiedervorlage. smilie_10


Ich halte es mit dem Spruch ,,Ich weiß, dass ich nichts weiß". Deshalb ist für mich eine breit und fest definierte Vermögensaufteilung mit regelmäßigen Zurücksetzungen auf die Ausgangsaufteilung das A und O. So hält man noch am ehesten seine menschlichen Emotionen heraus, die sich durch dumme Aktionen sehr vermögensschädigend bemerkbar machen können.

Ich finde es immer wieder interessant zu sehen, wie sich die Emotionen Gier (Übertreibung) und Angst (Untertreibung) in unregelmäßigen Abständen abwechseln, weil die Anlegerherde völlig irrational in die eine (2011 bei 30 Euro) oder andere (möglicherweise heute bei 12,50 Euro) Richtung durchdreht. Dieses Phänomen betrifft ja auch andere börsengehandelte Werte. In einem Börsenratgeber stand mal, dass aus jeder geplatzten Blase zwangsläufig mehr Verlierer als Gewinner hevorgehen müssen. Auf jeden Fall finde ich das Thema ,,Massenpsychologie" und deshalb den Silberchart der näheren Vergangenheit sehr spannend. :wink:

Re: Ich Dussel kauf Silber

Verfasst: 31.08.2018, 00:07
von PB350
Aurargint hat geschrieben:
PB350 hat geschrieben:Bild

Es fehlen aktuell nur noch 18 Cents, bis ein neues Krisentief seit dem Allzeithoch in 2011 erreicht ist. Ich denke, dass 90 Prozent der Deutschen schon zittrige Hände bekommen und das Handtuch geworfen hätten. Eine Geldanlage in Silber ist wirklich nur etwas für Hartgesottene. 8)

Umso wichtiger ist es, sein Geld zeitlich und anlagenmäßig zu streuen und einen langen Anlagehorizont zu haben. Es gab damals bestimmt nicht wenige, die in Erwartung immer neuer Höchststände alles auf eine Karte setzten und nun auf Riesenverlusten sitzen. Zuerst kam die Gier und dann folgte die Angst.



Angst? Herrliche Zeiten zum Nachkaufen!!! smilie_09


So richtig weiß man das natürlich immer erst im Rückspiegel, aber wenn ich mich festlegen müsste, würde ich aktuell auch eher auf eine Untertreibung tippen. Was mich aber nicht dazu verleiten wird, mir nun den ganzen Speicher voll mit Silber zu machen, denn Gier kann bekanntlich ganz schnell das Hirn fressen. :mrgreen: