Aktuelle Zeit: 25.05.2020, 17:42

Silber.de Forum

Erstes Silber kaufen

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team, Andre090904

Schnitzelweckle
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 23.05.2017, 19:04

Erstes Silber kaufen

Beitragvon Schnitzelweckle » 25.05.2017, 11:38

Hallo zusammen,

nachdem ich einige Zeit hier still mitgelesen habe, möchte ich mich mit ein paar Fragen jetzt auch mal zu Wort melden :) Neben meinen Aktien würde ich ganz gerne auch etwas Geld in Edelmetalle anlegen.

Nicht, dass ich in der nächsten Zeit mit größeren politischen Verwerfungen rechne, aber ich denke es schadet nie, etwas Silber im Keller zu haben smilie_01 Anfangen möchte ich eben auch mit Silber. Später vielleicht noch etwas Gold dazu, aber erstmal soll es bei Silber bleiben.

Würde gerne Münzen kaufen, keine Sammlermünzen sondern rein zur Anlage.
Irgendwie ist mir dabei der Maple in den Fokus gerückt

Macht es allein für die Anlage einen Unterschied ob 100x 1 Unze oder 10x 1 Unzen?
Weil würde eher den 10 Unten Maple Leaf kaufen, kann man den jederzeit wieder problemlos verkaufen?

Grüße!

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
der Katz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 309
Registriert: 22.07.2013, 21:10
Wohnort: Zwischen F und G.

Re: Erstes Silber kaufen

Beitragvon der Katz » 25.05.2017, 11:51

Gefühlsmäßig würde ich sagen, dass der 10 Unzen-Maple Leaf dann schon wieder eher was für Sammler ist. Also zur reinen Geldanlage dann eher Tubes mit 1 Unzen.

Wobei ich selber auch ein paar 10 Unzen Kookaburra habe.

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4675
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Erstes Silber kaufen

Beitragvon Friedrich 3 » 25.05.2017, 12:00

Wenn Milchflecken kein Problem sind, dann kannst du schon die Meaple Leaf kaufen.
Aber ich würde an deiner Stelle auch eher eine ganze Tube kaufen.100oz würde ich auch nicht empfehlen.denn dann kannst du Preisschwankungen nicht mit nehmen.

Bei 100 Unzen Jahreskauf als Beispiel würde ich 4x mal je 1 Tube a 25 oz kaufen.schön übers Jahr verteilt.
Die Libertad in allen Varianten sind auch sehr zu empfehlen!
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 539
Registriert: 19.03.2013, 14:13
Wohnort: Niederbayern

Re: Erstes Silber kaufen

Beitragvon eisendieter » 25.05.2017, 12:31

kauf in 1 Unzenform immer das, was gerade am günstigsten ist, ML, Philharmoniker, Noah's Ark, Eagles - völlig egal.

Und denk mal über Kilo(münz)barren nach.
Erfolgreich gehandelt, siehe unter https://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&t=16101

E PLURIBUS UNUM

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5480
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Erstes Silber kaufen

Beitragvon lifesgood » 25.05.2017, 13:31

... ich sehe in dem 10-Unzer Maple schon ein gewisses Potential. Er ist wunderschön, ist gekapselt und preislich auch nicht übertrieben.

Nimm doch 5 von den 10-Unzeren und 2 Tubes.

lifesgood
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

Schnitzelweckle
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 23.05.2017, 19:04

Re: Erstes Silber kaufen

Beitragvon Schnitzelweckle » 25.05.2017, 13:45

Danke für die vielen schnellen Antworten! smilie_01

Ja, auch wenn ich das Silber nur zur Anlage kaufe muss ich sagen, dass mir der 10 OZ Maple einfach unheimlich gefällt :mrgreen: Und als ich gestern nach dem Preis schaute, war er sogar etwas günstiger als 10x1 Oz...

Ich glaube ich mache es wirklich so, paar von den 1 Unzern und paar von den 10ern!

Was mich noch etwas beschäftigt ist das Anlaufen nach einiger Zeit.
Schmälert das den Wert auch bei Anlagemünzen?

Sollte ja aber kein so großes Problem sein, notfalls einschweißen oder in ein Münzbad legen?

Grüße!

Benutzeravatar
lifesgood
Silber-Guru
Beiträge: 5480
Registriert: 10.01.2013, 11:42

Re: Erstes Silber kaufen

Beitragvon lifesgood » 25.05.2017, 14:49

... die 1-Unzer Maples neigen zu Milchflecken, ist aber bei einer reinen Anlagemünze unproblematisch.

Wie sich das mit den einzeln gekapselten 10-Unzern verhält, muss sich erst zeigen.

lifesgood
Paßt auf Euch auf und bleibt gesund!!!

Benutzeravatar
Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 932
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Erstes Silber kaufen

Beitragvon Silbermann 1984 » 25.05.2017, 14:56

Schnitzelweckle hat geschrieben:Danke für die vielen schnellen Antworten! smilie_01

Ja, auch wenn ich das Silber nur zur Anlage kaufe muss ich sagen, dass mir der 10 OZ Maple einfach unheimlich gefällt :mrgreen: Und als ich gestern nach dem Preis schaute, war er sogar etwas günstiger als 10x1 Oz...

Ich glaube ich mache es wirklich so, paar von den 1 Unzern und paar von den 10ern!

Was mich noch etwas beschäftigt ist das Anlaufen nach einiger Zeit.
Schmälert das den Wert auch bei Anlagemünzen?

Sollte ja aber kein so großes Problem sein, notfalls einschweißen oder in ein Münzbad legen?

Grüße!


Normales anlaufen bekommt man mit einem Silberbad oder der Salz Wasser Alufolie methode wieder weg,was sich nicht so leicht entfernen lässt sind diese Milchflecken und da kommt es auf den Händler an ,manche kaufen die ganz normal an,bei anderen gibt es nur noch den Schmelzpreis .

Wenn du das nicht möchtest musst du gegossene Barren nehmen wo du allerdings 19% Mehrwert bezahlen musst ,da gibt es sowas nicht!

Das https://www.silber.de/bilder/milchfleck ... e_leaf.jpg passiert mit dem Marples ,sogenannte Milchflecken aber auch bei anderen .

Und das ist das normale anlaufen mit der Zeit https://forum.silber.de/userpix/5587_20 ... 1531_1.jpg
http://www.goldseiten-forum.com/attachm ... humbnail=1

Eigentlich schon komisch bei einer Münze wird jeder Kratzer und jeder Fleck gesucht ja sogar auf der Kapsel,bei einem Barren ist das total egal da ist ein Kilo ein Kilo smilie_11 und wie ein 2€ Stück aussieht was jeder mit sich spazieren trägt da ist es auch egal wie es aussieht smilie_02

silberschatzimsee
Silber-Guru
Beiträge: 2186
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Re: Erstes Silber kaufen

Beitragvon silberschatzimsee » 25.05.2017, 15:12

Ja ich wuerd einfach Tuben kaufen mit 1oz drin. Maples halt oder sonst irgendwas internationales.

Inwiefern Arche, Eule und Co in anderen Laendern ankaufsfaehig sind weiss ich nicht.
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

Benutzeravatar
GuterJunge
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1562
Registriert: 03.09.2014, 16:39
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Erstes Silber kaufen

Beitragvon GuterJunge » 25.05.2017, 15:25

Schnitzelweckle hat geschrieben:Sollte ja aber kein so großes Problem sein, notfalls einschweißen oder in ein Münzbad legen?

Die Erfahrung zeigt leider, daß beide Methoden gegen Milchflecken eher nutzlos sind.

Einzig das konventionelle "Anlaufen" mit Patina läßt sich dadurch verhindern bzw. entfernen.

Es gibt hier zahlreiche Beiträge dazu. Lies Dich mal mit Hilfe der Such-Funktion durch.

Ich denke jedoch wie Lifesgood, man sollte erstmal beobachten ob die 10-Unzer Maples auch solche MF-Anfälligkeit aufweisen, wie ihre kleinen Brüder.

Wenn sie Dir so gefällt, würde ich sie mir für den Anfang ruhig zulegen.
Des Weiteren je mindestens 1 Tube Libertad und American Eagle.
Die sind zwar ein paar Cent teurer, dafür aber weitgehend MF-restistent und die Akzeptanz weltweit am größten.
In vino veritas !

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Erstes Silber kaufen

Beitragvon Ric III » 25.05.2017, 15:42

Zunächst rate ich zu einer Grundlage an Standartsilber.

Ob das nun Maples,Philies,Archen,Kängurus oder Sonstige sind macht nicht DEN gigantischen Unterschied.

Ebenso kannst Du den Aspekt Milchflecken-Anlaufen-Tönung bei Standartunzen als unwesentlich betrachten.

In Stufe zwo müßtest Du dann entscheiden ob du lieber ein wenig in die Sammlerrichtung tendierst(dann wären selbstverständlich auch die diesem Marktsegment eigenen Qualitätsauffassungen zu berücksichtigen) oder ob Du weiterhin schlicht auf den Materialaspekt setzt.

Grundsätzlich jedenfalls eine weise Wahl auch Ag zu berücksichtigen!

Benutzeravatar
Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 932
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Erstes Silber kaufen

Beitragvon Silbermann 1984 » 25.05.2017, 15:45

GuterJunge hat geschrieben:
Des Weiteren je mindestens 1 Tube Libertad und American Eagle.
Die sind zwar ein paar Cent teurer, dafür aber weitgehend MF-restistent und die Akzeptanz weltweit am größten.


Das wüsste ich smilie_11

Schaut selbst,alle in der Kapsel,selbst die Arche Noah im 3er Set von Geiger fängt langsam an.

Auch sind mir schon Koala's und Kookaburras unter gekommen die so aussehen!
Dateianhänge
IMG_1058.JPG
IMG_1057.JPG
IMG_1056.JPG
IMG_1059.JPG
IMG_1068.JPG
IMG_1069.JPG
IMG_1070.JPG

Benutzeravatar
Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 671
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Erstes Silber kaufen

Beitragvon Grandmaster » 25.05.2017, 16:34

Und das ist der Grund, warum ich mir keinen Sammlerkram mit Aufschlag kaufe. Nur nahe Spot oder leicht drüber. Die sind nachher sowieso alle gleich viel wert, wenn da so alles drauf ist, was eh nach und nach drauf kommt (Milchflecken, Oxidationen, Kratzer,...). Da zählt dann nur noch der Silbergehalt. Ob da 10.000, 25.000. 1.000.000 oder noch mehr jeweils geprägt wurde, interessiert dann keinen mehr. Das ist alles Spielzeug, was mit hohen Aufschlägen an die Käufer gebracht werden will/muss/darf. Und ich muss immer schmunzeln wenn dann wild mit Vakuum, Gasgemischen und was weiß ich noch alles hantiert wird. Ich habe selbst einige AEs, die oxidiert sind. Stört mich überhaupt nicht. waren günstig und sieht eigentlich auch gar nicht so schlecht aus...ich mag es sogar, wenn ältere Silberunzen "Alterserscheinungen" haben...^^

Was ich interessant finde: Es wird überhaupt nicht auf die deutschen GDM (5-DM, 10-DM) eingegangen. meiner Meinung nach mit das beste Preis-Leistungs-Verhältnis was man an Silber bekommen kann. Ok, man darf diese Münzen natürlich nicht (überteuert) bei Händlern kaufen...aber wenn man sich ein bissl umschaut, bekommt man diese Münzen tlw. direkt zum Spot...mit Glück sogar darunter...
Die Berühmtheit manches Zeitgenossen ist unmittelbar mit der Dummheit seiner Bewunderer verbunden.

silberschatzimsee
Silber-Guru
Beiträge: 2186
Registriert: 25.10.2013, 20:36

Re: Erstes Silber kaufen

Beitragvon silberschatzimsee » 25.05.2017, 16:39

Gerade die Archen milchen am meisten. Also meine paar Stuecke zumindest. Viele habe ich aus oben erwaehnten Gruenden nicht im Portfolio.

Ps: Danke fuer die Fotos aus deinem Gruselkabinett ;)
Milchflecken sind das neueste Sicherheitsfeature bei der RCM

Pussycat
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 28.04.2017, 12:08

Re: Erstes Silber kaufen

Beitragvon Pussycat » 25.05.2017, 17:36

smilie_04
Zuletzt geändert von Pussycat am 08.09.2017, 23:09, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste