Aktuelle Zeit: 15.07.2020, 06:58

Silber.de Forum

Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team, Andre090904

Benutzeravatar
silberpower
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Beitragvon silberpower » 05.09.2016, 14:16

Hallo,

ich als Neuling hätte einmal zwei Fragen und wäre sehr dankbar, wenn mir der eine oder andere "Licht ins Dunkel" bringt.

1) Gibt es mehrere (größere und empfehlenswerte) Edelmetallhändler im Internet, die nicht unter gold.de gefunden werden, wie z.B. http://www.mdm.de. Wenn ich z.B. bei gold.de nach Lunar II Silber 1 Unze 2016 (Standardausführung) suche (http://www.gold.de/kaufen/silbermuenzen/lunar-serie-ii/) und 2016 auswähle, dann wird mir (Standardausführung, nicht Privy) ein Preis von aktuell 27.22 EUR (Heubach Edelmetalle) angezeigt. Das scheint auch zu passen, denn wenn ich den Button anklicke wird auf deren Seite mit der gleichen Beschreibung und Preis verlinkt. Nun hat aber (leider) aktuell https://www.mdm.de/silbermuenze-austral ... -des-affen die Münze billiger im Angebot und ist nicht in der Liste (aktuell EUR 24.90), so dass man dann leider mehrere Seiten checken muss und nicht eine Vergleichsseite hat. Gibt es noch mehrere solcher Shops, die nicht bei gold.de gefunden werden. Gibt es günstige internationale Shops (englischsprachig=?

2) Was bedeutet eigentlich beim Zustand "bankenüblich"? Muss man da mit Kratzern ect. rechnen?
Aktuell mal zwei Beispiele:
https://www.leihhaus-lohmann-shop.de/Mu ... ilber.html
[bankenübliche Erhaltung, Prägequalität Stempelglanz]
... und ...
https://www.gold-silber-muenzen-shop.de ... &preview=1
[Zustand = gebraucht. Die Münze wird gekapselt geliefert.]

Auf was muss man sich da gefasst machen? Kratzer, Flecken, keine Originalkapseln ect.? :?
Prägeart und Erhaltung ist dann (nicht immer?) das gleiche? Ich dachte, wenn Stempelglanz beim Verkaufstext steht, dass die Münze in Ordnung ist. Was aber wenn Stempelglanz und bankenüblich steht?

Dank euch schon mal im Voraus für etwaige Hilfe! smilie_01
Zuletzt geändert von silberpower am 05.09.2016, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.

Anzeigen
Silber.de Forum
lckert
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 18.06.2013, 12:22
Wohnort: lüneburger heide

Re: Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Beitragvon lckert » 05.09.2016, 14:27

psc ist hier der beliebteste händler smilie_01 smilie_01 smilie_01

Benutzeravatar
bunk9
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1130
Registriert: 03.04.2009, 14:10

Re: Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Beitragvon bunk9 » 05.09.2016, 14:30

Händler die bei Gold.de gelistet sind, müssen dafür bezahlen, einige Shops sind dazu nicht bereit und haben es auch nicht nötig. MDM ist eher eine Tankstelle, was Münzen angeht. Meist vertreiben die zu überteuerten Preisen, das die den Affen zu 24,90€ anbieten heißt noch lange nicht, dass du den dann auch bekommst. Oder es dient mal nur wieder als Lockangebot und zum Adressen sammeln.
Assumption is the mother of all FUCK UPS!

Benutzeravatar
ninteno
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 898
Registriert: 03.06.2009, 11:34

Re: Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Beitragvon ninteno » 05.09.2016, 14:39

Wer bei gold.de gelistet ist zahlt natürlich auch für den Service.
Bei seiner Kalkulation wird der Händler das als guter Geschäftsmann berücksichtigen müssen.
Also, sprich abwägen zwischen seinen Kosten und seinem Nutzen.
Du glaubst doch nicht dass ein kurzer klick bei Gold.de dir die Erleuchtung bringt, oder ?
Ganz so einfach läuft das nicht.

Bankenüblich ist halt bankenüblich, da rutsch schon mal ein Krüger über die Theke im Laufe seines Lebens.
Dann ist halt ein Kratzer auf der Münze oder der Kapsel.
Wenn du perfekte Stücke willst kaufst du dir halt ein paar Rollen und suchst dir die besten raus.
Das sind dann die Stück, die so mancher User hier erwartet wenn er von privat perfekte Münzen sucht, aber weniger als beim Händler zahlen will, denn du bist ja "nur" die private Vorsortierungsoption.
Viel Glück wenn du z.B. bei einem Händler reklamieren möchtest dass dein Kapsel einen mini Kratzer hat. Da kannst du dir gerne ne Erstazkapsel für 5 oder 10€ bestellen.

Es gibt auch Händler die sortieren vorher aus, und lassen die besten "graden"
Bei uns weniger üblich, in den USA kann es dir aber leicht passieren wenn du voller Leichtsinnigkeit 20 Stück bestellst und ne verschweisste Rolle erwartest, aber 20 einzelne dir aus dem Paket entgegengerollt kommen.

Nicht nur einfach Münzen sondern auch viel Erfahrung sammeln ist angesagt willst du deine bereits erbrachte Arbeitsleistung vor der Politmafia und sonstigen Schlitzohren konservieren und schützen.
Viel Spass smilie_24

Benutzeravatar
Tykon
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 957
Registriert: 30.03.2016, 11:14

Re: Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Beitragvon Tykon » 05.09.2016, 14:55

lckert hat geschrieben:psc ist hier der beliebteste händler smilie_01 smilie_01 smilie_01

psc = ps-coins.com

PSC ist auch einer der Händler, die bei Gold.de nicht gelistet sind, aber uneingeschränkt zu empfehlen. Sehr häufig die besten Preise (nicht immer), aber auch nicht immer jede Münze. Dafür auch mal Exoten. Auch telefonisch erreichbar mit gutem Service.
Ich kann die Floskel "bleibt Gesund" nicht mehr hören oder lesen. Es kotzt mich mittlerweile an. smilie_44

Benutzeravatar
silberpower
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Beitragvon silberpower » 05.09.2016, 15:00

Super, ich rutsch jetzt schon ehrfürchtig und dankend vor euch auf den Knien wegen der vielen (zum Teil neuen) Informationen :mrgreen: smilie_02 smilie_01
Zuletzt geändert von silberpower am 05.09.2016, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.

EM_Sammler
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 07.07.2016, 09:23

Re: Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Beitragvon EM_Sammler » 05.09.2016, 15:05

Hmm zu Deiner Frage zu "bankenüblich" könnten unterschiedliche Antworten kommen, ich hab mal folgendes gelesen "... die Münze einen Zustand hat dass sie von Banken und seriösen Edelmetallhändlern problemlos auch zurückgekauft wird ...". Nur jeder der Münzen/Barren bewertet hat für bankenüblich ein anderes Verständnis, im Regelfall will sich ein Händler nur damit absichern. Was für den Verkäufer A bankenüblich ist, muss für Dich oder Käufer B noch lange nicht bankenüblich sein.

Ich möchte mich jetzt nicht über "MDM" auslassen, aber deren Geschäftsgebahren steht im krassen Gegensatz zu meinem Empfinden, wie ein EM-Händler auftreten darf.

lckert hat geschrieben:psc ist hier der beliebteste händler smilie_01 smilie_01 smilie_01
und sowas ist immer ein persönlicher Eindruck. Ich hab dort z.B. noch nie bestellt, ich finde die Seite einfach nur unübersichtlich.

zu gold.de ist die Definition für die Händler:
"Gold.de hilft Ihnen preiswerte Angebote und empfehlenswerte Händler zu finden, die sich bereits in der Vergangenheit bewährt haben. Derzeit sind rund 60 der wichtigsten und geprüften Goldhändler gelistet, die die hohen Anforderungen der Gold.de Redaktion bei Aufnahme erfüllt haben und bei denen Sie bequem online bestellen können."

Das gold.de dies nicht kostenlos macht ist klar, ich denke die werden über eine Verkaufsprovision beteiligt.

Ich habe anfänglich nur bei gelisteten Händlern bestellt, bei der Vielzahl von Fake-Shops die es heute im Internet gibt, habe ich eine vertrauenswürdige Quelle von Edelmtallhändlern gebraucht.

Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3375
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Re: Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Beitragvon Finerus » 05.09.2016, 17:00

Tatsächlich führt gold.de eine qualitative Vorauswahl durch, d.h. in die Händlerliste werden nur Unternehmen aufgenommen, die die Anforderungen an seriöse Händler in vollem Umfang erfüllen. Es genügt nicht, sich als im Markt eingeführter Händler für eine Aufnahme zu interessieren und bereit zu sein, die bei gold.de entstehenden Kosten für Prüfung und Pflege der Liste mitzutragen. Ich weiß von einem nicht unbekannten Händler, der bereit gewesen wäre, wirklich jeden Kostenbeitrag zu zahlen und dennoch von der gold.de-Redaktion abgelehnt wurde. Ein bißchen überrascht bin ich außerdem, daß bis auf meine Einkäufe im Ausland alle Händler, bei denen ich in den letzten 10 Jahren Münzen und Barren erworben habe, auch bei gold.de gelistet sind. Mit so einem klaren Ergebnis hatte ich jedenfalls nicht gerechnet.

Am anderen Ende der Skala gibt es die vielen Fake-Shops, die EM_Sammler gerade angesprochen hat. Auch da hilft gold.de weiter, nämlich mit allgemeinen Kauftips und einer Blacklist:
http://www.gold.de/blacklist-haendler/
Schadet wohl nicht, das am Anfang aufmerksam durchzulesen, denn Lehrgeld ist beim Edelmetallkauf immer teuer bezahlt.

Ansonsten noch ein Link ins Forum:
http://forum.silber.de/viewtopic.php?f=31&t=19754
Da kann das Thema auch im breiteren Rahmen weiterdiskutiert werden.

Gruß
F.
smilie_24

Benutzeravatar
AgCluster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1325
Registriert: 01.04.2012, 21:35
Wohnort: AufSchalke

Re: Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Beitragvon AgCluster » 05.09.2016, 18:28

Wer sehr skeptisch ist, kauft nur bei Händlern, die man auf

http://www.bundesanzeiger.de

findet. Auf das Zahlenwerk der Händler hat dann schon ein Wirtschaftsprüfer geschaut.
The euro zone has the power to defeat market speculations.

pandapaule
Silber-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 21.01.2011, 22:05

Re: Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Beitragvon pandapaule » 05.09.2016, 22:07

Was "bankenüblich" und andere Beschreibungen angeht, hab ich die Erfahrung gemacht, daß man die ABGs der Händler lesen sollte. Bei einigen stehen da die Beschreibungen (wie sie sie auslegen ) drin. Auf die kann man sich dann im Zweifel berufen. Wenn da nix drin steht, ist alles Auslegungssache.

Gruß PP smilie_24
Jedes Problem hat eine einfache Lösung.
Das Geheimnis liegt auf der Strecke zwischen den beiden.

Benutzeravatar
Silberwolf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 553
Registriert: 25.01.2010, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Beitragvon Silberwolf » 05.09.2016, 22:50

Auch wichtig zu wissen in diesem Zusammenhang ist der Ausschluss des Rückgaberechts bzw. Widerrufsrechts, da Gold und Silber Finanzmarktschwankungen unterliegen. Steht in der Regel auch in den AGB bzw. auf der Impressumsseite.

Dazu habe ich dann direkt mal eine Frage: Weiß einer, wie es mit Reklamationen wegen Falschlieferung aussieht? Sprich, Münze A wurde bestellt, aber Münze B wurde geliefert? (Wie sieht es bei Bullion aus, wie bei Sammlermünzen?)
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.
(Voltaire)
Ich hab jetzt einen Bewertungsfaden: http://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&p=560830#p560830 smilie_24

Benutzeravatar
platin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 902
Registriert: 30.07.2015, 21:56

Re: Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Beitragvon platin » 05.09.2016, 23:08

@ finerus, Danke für die Vorauswahl, die wohl keine Garantie sein soll?
@ AgCluster, Bundesanzeiger – Papier und Bürokratie sind „geduldig“ und ganz sicher keine Garantie für Seriosität.
@ pandapaule, „bankenüblich“ ist kein besonderes Prädikat für eine Münze. Das bedeuted im Streitfall kaum mehr, als dass der Verkäufer das angeblich „gute“ Stück im Tresor gelagert hatte !?
@ silberwolf
kannst Du Deine Frage womöglich etwas konkreter zu fassen?

"A wurde bestellt und B wurde geliefert."

In dem genannten Fall könntest Du wohl „Nachlieferung“ verlangen.
Aber was ist bitte A und was ist B und was versteht die Allgemeinheit unter „Bullion“ und was unter „Sammlermünzen“?
Bei den Begriffen entbrennt wohl stets ein neuer Streit?
Grüße platin
Zuletzt geändert von platin am 05.09.2016, 23:12, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
silberpower
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 381
Registriert: 14.08.2016, 19:32

Re: Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Beitragvon silberpower » 05.09.2016, 23:10

Die wenigen Beiträge haben soviel Informationsgehalt, dass man sich dadurch sicherlich sehr viel (unnötiges) Lehrgeld sparen kann. Vielen Dank!

Ihr kennt sicherlich die Shops-Meta-Seite http://www.ma-shops.de und die Auktionen von muenzauktion.info.
Könnt ihr mir hierzu kurz mitteilen, ob diese als (einigermaßen) seriös betrachtet werden oder nicht?

Benutzeravatar
Silberwolf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 553
Registriert: 25.01.2010, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Beitragvon Silberwolf » 05.09.2016, 23:43

platin hat geschrieben:@ silberwolf
kannst Du Deine Frage womöglich etwas konkreter zu fassen?

"A wurde bestellt und B wurde geliefert."

In dem genannten Fall könntest Du wohl „Nachlieferung“ verlangen.
Aber was ist bitte A und was ist B und was versteht die Allgemeinheit unter „Bullion“ und was unter „Sammlermünzen“?
Bei den Begriffen entbrennt wohl stets ein neuer Streit?
Grüße platin


Gut, ich versuche es mal (war eine theoretische Frage):

Fall 1: Bestellt war Koala 2013, geliefert wurde Koala 2014.

Fall 2: Bestellt war Maple Leaf 2016, geliefert wurde Maple Leaf 2015.

Fall 3: Bestellt war Maple Leaf 2016, geliefert wurde Arche Noah 2016.

Fall 4: Bestellt war UHR Siren, geliefert wurde UHR Sun Tzu.

Jeweils die gleiche Menge Silber wie bestellt.

smilie_13 für die unklare Formulierung.
In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.
(Voltaire)
Ich hab jetzt einen Bewertungsfaden: http://forum.silber.de/viewtopic.php?f=28&p=560830#p560830 smilie_24

CasaGrande
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 698
Registriert: 02.10.2012, 08:50

Re: Neuling Fragen zur Verkaufsqualität und Internetshops

Beitragvon CasaGrande » 06.09.2016, 00:00

@ silberpower

Die Preise bei MA-Shops sind meines Erachtens überwiegend zu hoch angesetzt.
Über muenzauktion.info kann ich seit ein paar Jahren nur Positives berichten.
Dies ist allerdings eher eine Anlaufstelle für "Altmetall", auch wenn man dort ab und an aktuelle Prägungen erstehen kann.


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste