Aktuelle Zeit: 14.10.2019, 18:32

Silber.de Forum

So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Beitragvon Datenreisender » 28.02.2016, 04:19

So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Gold gilt als Krisenthermometer und schützt vor Inflation, jedenfalls wird unter Börsenexperten und Analysten spätestens seit Beginn der Krise in Europa und den USA immer wieder heftig darüber diskutiert. Einige Beispiele aus anderen Ländern machen das Ganze etwas deutlicher.

http://www.gegenfrage.com/goldpreis-waehrung/
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Calakmul
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 14.03.2017, 22:54

Re: So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Beitragvon Calakmul » 17.07.2018, 14:37

Hallo Leute

Habe ich letzhin zufällig auf Youtube gefunden. Hier zeigt Lynette Zang ( :!: verkauft über ihre Firma pysische Edelmetalle :!: ) den Kaufkraftzerfall der Papierwährung (Dollar etc.) über längerer Zeit auf:

Englisches Video Lynette zang

Hier mit kleinem Korrigendum zur Weimarer Republik
Weimarer Republik Lynette Zang

Das Interessante dabei ist, dass das Gold-Silber-Ratio in der weimarer Republik kurzfristig bis auf 1:160 geklettert ist.
In einem anderen Youtuber Video (Link habe ich nicht mehr gefunden) wird erklärt, dass in dieser Zeit die Leute ihr Silber in Gold getauscht haben, um besser flüchten zu können. Darum soll das Gold-Silber-Ratio dort in dieser Zeit in die Höhe gestiegen sein.

Da ich einen gewichtigen Grundstock an Silber angehäuft habe, habe ich mich nun eher auf LMU-Goldmünzen fokussiert (momentanes G-S-Ratio hin oder her). Im Falle der Fälle - so scheint es - muss man ja das Edelmetall ja noch umherschleppen können :shock:

Grüsse
Calakmul
:wink: wer Schreibfehler findet, darf sie behalten :wink:

Feinunze
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 18.08.2015, 12:20

Re: So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Beitragvon Feinunze » 17.07.2018, 15:09

Calakmul hat geschrieben:
Da ich einen gewichtigen Grundstock an Silber angehäuft habe, habe ich mich nun eher auf LMU-Goldmünzen fokussiert (momentanes G-S-Ratio hin oder her). Im Falle der Fälle - so scheint es - muss man ja das Edelmetall ja noch umherschleppen können :shock:


Und nicht nur das !
Du musst auch noch 2 Dosen Ravioli einpacken, wenn es knallt ! Mindestens !
Also kauf dir schonmal einen guten Rucksack.

Benutzeravatar
McSilver80
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 405
Registriert: 13.04.2014, 11:28
Wohnort: Sachsen

Re: So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Beitragvon McSilver80 » 17.07.2018, 16:55

Calakmul hat geschrieben:Hallo Leute

Habe ich letzhin zufällig auf Youtube gefunden. Hier zeigt Lynette Zang ( :!: verkauft über ihre Firma pysische Edelmetalle :!: ) den Kaufkraftzerfall der Papierwährung (Dollar etc.) über längerer Zeit auf:

Englisches Video Lynette zang

Hier mit kleinem Korrigendum zur Weimarer Republik
Weimarer Republik Lynette Zang

Das Interessante dabei ist, dass das Gold-Silber-Ratio in der weimarer Republik kurzfristig bis auf 1:160 geklettert ist.
In einem anderen Youtuber Video (Link habe ich nicht mehr gefunden) wird erklärt, dass in dieser Zeit die Leute ihr Silber in Gold getauscht haben, um besser flüchten zu können. Darum soll das Gold-Silber-Ratio dort in dieser Zeit in die Höhe gestiegen sein.

Da ich einen gewichtigen Grundstock an Silber angehäuft habe, habe ich mich nun eher auf LMU-Goldmünzen fokussiert (momentanes G-S-Ratio hin oder her). Im Falle der Fälle - so scheint es - muss man ja das Edelmetall ja noch umherschleppen können :shock:

Grüsse
Calakmul


Wenn du schon einen ordentlichen Bestand an Silber hast, dann spricht ja nix dagegen Gold zu kaufen.

$ilver $urfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1233
Registriert: 11.02.2014, 15:15

Re: So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Beitragvon $ilver $urfer » 17.07.2018, 18:58

Ich würde eher sagen wenn man einen ordentlichen Bestand an Gold hat, spricht nichts dagegen Silber zu kaufen. Zumindest wenn es einem um Absicherung/Altersvorsorge geht. Sonst kann man natürlich auch voll und ganz auf das Zockermetall setzen.
I smell pussy. Is that you Ja?

Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 655
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Beitragvon Silbermann 1984 » 17.07.2018, 21:24

$ilver $urfer hat geschrieben:Ich würde eher sagen wenn man einen ordentlichen Bestand an Gold hat, spricht nichts dagegen Silber zu kaufen. Zumindest wenn es einem um Absicherung/Altersvorsorge geht. Sonst kann man natürlich auch voll und ganz auf das Zockermetall setzen.

Das würde ich jetzt nachdem ich das ganze 4 Jahre miterlebt habe aber auch sagen :wink: ,Silber ist nur zum Zocken da ,wenn man einen günstigen Zeitpunkt erwischt hat kann man es billig kaufen,dann braucht man mit unter sehr viel Geduld und irgendwann kann man vielleicht die ein oder andere Mark mit machen ,aber wirklich sicher ist dies nicht.

Richtige Altersvorsorge sieht aber anders aus ,hab ich über Jahre für 300.000€ Silber gekauft,brauche es in 20 Jahren ,die Preise sind aber sehr schlecht ,muss ich es dann aber verkaufen zum Krus den es dann nunmal hat,bekomme ich dann 150.000€ raus über Jahre wars ne blöde Idee .

Sollte der € wertlos werden bekommt man immerhin trotzdem noch was für Silber ,dann wär das wenige besser als nichts,aber wer weis das alles schon .

So gesehen ist heute Silber wie eine Lebensversicherung oder Rentenversicherung ,man hat viel einbezahlt ,einem wurde ein Betrag genannt aber jetzt gibts eben doch weniger als einem versprochen wurde smilie_11 .

Gold ist da eben doch noch etwas anderes,viel weniger aufgeregt,nicht so viel Zockerrei .

Silber ist heute ist ein wenig wie Bitcions smilie_11 .

Früher als Silber bei vielen noch Geld in anderer Form war ,war dies noch anders.
Heute ist es einfach ein Industriemetall !

Das gefährliche für den Menschen mit kleinerem Geldbeutel ist das ihm Gold zu Teuer ist und er sich es kaum leisten kann,also kauft er Silber da er da etwas mehr Menge bekommt in dem flaschen Glauben es wär Gold sehr ähnlich ,klar man wird immer irgendwas bekommen dafür,bloß was das steht eben in den Sternen .

Und wenn der Mensch jeden € später mal braucht kann es unter Umständen bitter werden .

Benutzeravatar
durchdenwind
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1568
Registriert: 16.12.2011, 12:38
Wohnort: Rosenheim

Re: So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Beitragvon durchdenwind » 17.07.2018, 22:13

Silbermann 1984 hat geschrieben:...Heute ist es (Silber) einfach ein Industriemetall!...


Richtig, welches man, auch in der "Krise", immer benötigt.
Aber, wozu braucht man Gold? smilie_08

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Beitragvon Ric III » 17.07.2018, 23:03

Silbermann 1984 hat geschrieben:

Früher als Silber bei vielen noch Geld in anderer Form war ,war dies noch anders.
Heute ist es einfach ein Industriemetall !



Hierzuforum wurde mehrfach herausgearbeitet daß die weitere Funktion von Silber (Werthaufbewahrungsmittel) in den letzten Jahren sogar eher wieder zugenommen hat.

Mitte der 70er aus dem Alltagsumlauf-Anfang der 80er Hunt-Nischendasein in den späten 80ern bis kurz nach Jahrtausendwende-wachsendes Interesse(einschließlich 2011er Hype)-aktuelle Seitwärtslinie loegt klar über der Post-Hunt-Entwicklung.

Und das sind eben mal gut 40 Jahre in einer 6000+ Jahre währenden Geschichte des Metalls.

(jaja... aber jetzt, just JETZT ist die "Moderne" angebrochen und man weiß nicht ob in 20 oder 25 Jahren Silber überhaupt noch Jemanden interessiert :mrgreen: )

Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 655
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Beitragvon Silbermann 1984 » 17.07.2018, 23:17

durchdenwind hat geschrieben:
Silbermann 1984 hat geschrieben:...Heute ist es (Silber) einfach ein Industriemetall!...


Richtig, welches man, auch in der "Krise", immer benötigt.
Aber, wozu braucht man Gold? smilie_08

Man kann auch anders rum fragen :wink: ,warum ist Gold so teuer wenn es niemand braucht ? smilie_08

Ric III hat geschrieben:
Silbermann 1984 hat geschrieben:

Früher als Silber bei vielen noch Geld in anderer Form war ,war dies noch anders.
Heute ist es einfach ein Industriemetall !



Hierzuforum wurde mehrfach herausgearbeitet daß die weitere Funktion von Silber (Werthaufbewahrungsmittel) in den letzten Jahren sogar eher wieder zugenommen hat.

Mitte der 70er aus dem Alltagsumlauf-Anfang der 80er Hunt-Nischendasein in den späten 80ern bis kurz nach Jahrtausendwende-wachsendes Interesse(einschließlich 2011er Hype)-aktuelle Seitwärtslinie loegt klar über der Post-Hunt-Entwicklung.

Und das sind eben mal gut 40 Jahre in einer 6000+ Jahre währenden Geschichte des Metalls.

(jaja... aber jetzt, just JETZT ist die "Moderne" angebrochen und man weiß nicht ob in 20 oder 25 Jahren Silber überhaupt noch Jemanden interessiert :mrgreen: )


Das stimmt schon aber wie klein ist der Kreis der das so sieht ?

Es nützt einem ja nichts wenn 1000 Menschen sagen:"Hör mal ich hab hier was ganz tolles ,nennt sich Silber ,ist total wertvoll" und der Rest sich denkt was will ich mit dem Mist kannst du behalten deinen Kram .

Und bei 99,9% der Bevölkerung ist es so das sie wissen das Gold was wertvolles ist wie wertvoll da setzt es bei den meisten schon aus,Silber das weis ich und du :wink: aber solange nur 0,1% damit etwas anfangen können nützt es ziemlich wenig .
Nimm mal so ne 10oz Münze und geh zu jemanden der kein Interesse an EM hat und sag ihm das er die für 170€ haben kann ,der zeigt dir den Vogel :!: :wink:

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Beitragvon Ric III » 17.07.2018, 23:55

Ok ,Du zielst nun auf eine dritte Eigenschaft (des kleinteiligen Tauschmittels) ab.

Die Crashszenarien lassen wir mal komplett außen vor.Da sind zuviel Spekulation, zu viel wenns und bisweilen auch der eine oder andere Aluhut im Spiel.

Aktuell (und in den unmittelbar vergangenen Jahren) hat Silber in den kleinen Tauschringen signifikant weniger Akzeptanz als Au. Da sehe ich auch keine Trendwende.

Die übergeordnete Funktion einer Wertaufbewahrung bleibt davon unangefochten.Lediglich die Argumentation für relative Kleinstückelungen( und ne Unze IST eine Kleinstückelung!)wird dadurch wenig untermauert und der Blick vielmehr auf die Kilos+Co gerichtet.

John Doe Silver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 490
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Beitragvon John Doe Silver » 18.07.2018, 05:06

Hier die Grafik zur Preisentwicklung 1923. Gold entwickelte sich besser als Silber aber die Hyperinflation dauert nicht ewig. Sinn macht das nicht in abwertende Währung zu tauschen. Man könnte sich aber in der Krise einen Immobilienbestand aufbauen was Cashflow erhöht.
Dateianhänge
ratio.png

John Doe Silver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 490
Registriert: 07.03.2017, 13:18

Re: So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Beitragvon John Doe Silver » 18.07.2018, 05:11

Vergessen: Das sich Gold besser entwickelte lag an der politischen Situation der damaligen Zeit. Die Deutschen hatten Angst das die Kommunisten die Macht ergreifen und verkauften deshalb ihre Silberbestände um Gold aufzustocken da es sich bei einer Flucht leichter transportieren lässt.

Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 655
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Beitragvon Silbermann 1984 » 18.07.2018, 15:04

John Doe Silver hat geschrieben:Hier die Grafik zur Preisentwicklung 1923. Gold entwickelte sich besser als Silber aber die Hyperinflation dauert nicht ewig. Sinn macht das nicht in abwertende Währung zu tauschen. Man könnte sich aber in der Krise einen Immobilienbestand aufbauen was Cashflow erhöht.


Wobei man das auch immer vergleichen muss

https://www.planet-wissen.de/geschichte ... eisverfall

Am 2. Dezember 1923 kostete in Berlin:

1 Ei – 320 Milliarden Reichsmark
1 Liter Milch – 360 Milliarden Reichsmark
1 Kilo Kartoffeln – 90 Milliarden Reichsmark
1 Straßenbahnfahrt – 50 Milliarden Reichsmark
1 Dollar entsprach 4,21 Billionen Reichsmark.

Wenn ich bei deiner Liste nicht durcheinander komme mit den Nullen müssten das bei Silber ja 543.775.000.000 Milliarden sein .

Das heißt man hätte damals,also für eine Unze Silber 1 1/2 Eier bekommen smilie_11

Flashlight
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 08.12.2016, 00:10

Re: So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Beitragvon Flashlight » 18.07.2018, 18:05

Ei Ei Ei, da sieht man mal wieder, wie wichtig die Stückelung auch in halbe Unzen ist smilie_02

Benutzeravatar
Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: So verhält sich Gold, wenn die Währung kollabiert

Beitragvon Grandmaster » 18.07.2018, 19:10

Silbermann 1984 hat geschrieben:
John Doe Silver hat geschrieben:Hier die Grafik zur Preisentwicklung 1923. Gold entwickelte sich besser als Silber aber die Hyperinflation dauert nicht ewig. Sinn macht das nicht in abwertende Währung zu tauschen. Man könnte sich aber in der Krise einen Immobilienbestand aufbauen was Cashflow erhöht.


Wobei man das auch immer vergleichen muss

https://www.planet-wissen.de/geschichte ... eisverfall

Am 2. Dezember 1923 kostete in Berlin:

1 Ei – 320 Milliarden Reichsmark
1 Liter Milch – 360 Milliarden Reichsmark
1 Kilo Kartoffeln – 90 Milliarden Reichsmark
1 Straßenbahnfahrt – 50 Milliarden Reichsmark
1 Dollar entsprach 4,21 Billionen Reichsmark.

Wenn ich bei deiner Liste nicht durcheinander komme mit den Nullen müssten das bei Silber ja 543.775.000.000 Milliarden sein .

Das heißt man hätte damals,also für eine Unze Silber 1 1/2 Eier bekommen smilie_11


Das immer beschworene Mantra vieler Silberbugs scheint zu stimmen:

Bei den Edelmetallen Gold und Silber hat man immer die Sicherheit, dass es nicht komplett wertlos wird.

Obwohl in dem Falle ein paar Konserven Gulasch sinnvoller gewesen wären als Edelmetalle.

Also stelle man sich 1000 Konserven hin und wartet, bis es nix mehr zum Fressen gibt und tausche dann im Verhältnis 1/20...also 1 Dose Gulasch gegen 20 Unzen Silber oder 1/4 Unze Gold. Macht bei 1000 Konserven ganze 20.000 Unzen Silber oder 250 Unzen Gold... smilie_07
Die Berühmtheit manches Zeitgenossen ist unmittelbar mit der Dummheit seiner Bewunderer verbunden.


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste