Aktuelle Zeit: 14.10.2019, 18:34

Silber.de Forum

Kolumbien: Gold-Galeone «San Jose» entdeckt

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4031
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Kolumbien: Gold-Galeone «San Jose» entdeckt

Beitragvon Jacob » 05.12.2015, 21:25

"Kolumbien: Gold-Galeone «San Jose» entdeckt

Kolumbien hat die 1708 von den Briten in der Karibik versenkte spanische Galeone «San Jose» entdeckt. Dies gab Präsident Juan Manuel Santos bekannt und kündigte Einzelheiten für Samstag an. Das Schiff war angeblich mit Gold- und Silbermünzen sowie Edelsteinen im heutigen Milliardenwert gesunken.
..."
Quelle: http://www.srf.ch/news/panorama/kolumbi ... e-entdeckt

Anzeigen
Silber.de Forum
prinz
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 14.11.2015, 18:44

Re: Kolumbien: Gold-Galeone «San Jose» entdeckt

Beitragvon prinz » 05.12.2015, 21:43

geil, glaubt ihr die machen es wie bei der portugiesischen sao josé und verkaufen gut erhaltene münzen als sammlermünzen?

meine güte wäre das klasse

Benutzeravatar
AgCluster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1325
Registriert: 01.04.2012, 21:35
Wohnort: AufSchalke

Re: Kolumbien: Gold-Galeone «San Jose» entdeckt

Beitragvon AgCluster » 05.12.2015, 22:55

Die Gold- und Silbermünzen sollte dem Eigentümer zurückgegeben werden. Da im Jahre 1708 Kolumbien eine spanische Kolonie war, gehört das Edelmetall Spanien. Sorry Herr Juan Manuel Santos, das ist eine gute Nachricht für den spanischen Staat und nicht für Kolumbien. smilie_13
The euro zone has the power to defeat market speculations.

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6592
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Kolumbien: Gold-Galeone «San Jose» entdeckt

Beitragvon san agustin » 06.12.2015, 09:39

AgCluster hat geschrieben:Die Gold- und Silbermünzen sollte dem Eigentümer zurückgegeben werden. Da im Jahre 1708 Kolumbien eine spanische Kolonie war, gehört das Edelmetall Spanien...............



smilie_13

aber das wird dem Präsidenten von Colombia einen dreck interessieren smilie_02

Die Spanier werden bis heute nicht als - um es vorsichtig zu umschreiben - ,,symphatisch,,
betitelt und wahrgenommen

Es ist ein stolzes Land mit stolzen Menschen, da ist die Zeit der spanischen Kolonie noch tief im Gedächnis der Bevölkerung verankert

Nie und Nimmer wird dieser - anscheinende - Schatz nach Spanien zurückgegeben
Da wird mit harten bandagen gekämpft - und das ist auch gut so smilie_01
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

prinz
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 14.11.2015, 18:44

Re: Kolumbien: Gold-Galeone «San Jose» entdeckt

Beitragvon prinz » 06.12.2015, 15:14

san agustin hat geschrieben:
AgCluster hat geschrieben:Die Gold- und Silbermünzen sollte dem Eigentümer zurückgegeben werden. Da im Jahre 1708 Kolumbien eine spanische Kolonie war, gehört das Edelmetall Spanien...............



smilie_13

aber das wird dem Präsidenten von Colombia einen dreck interessieren smilie_02

Die Spanier werden bis heute nicht als - um es vorsichtig zu umschreiben - ,,symphatisch,,
betitelt und wahrgenommen

Es ist ein stolzes Land mit stolzen Menschen, da ist die Zeit der spanischen Kolonie noch tief im Gedächnis der Bevölkerung verankert

Nie und Nimmer wird dieser - anscheinende - Schatz nach Spanien zurückgegeben
Da wird mit harten bandagen gekämpft - und das ist auch gut so smilie_01


eine floridianische firma musste den größten bisher gefundenen goldschatz an spanien abgeben, peru erhob damals auch anspruch (weil das schiff auf dem weg von peru nach spanien war). damals galt eben dieses argument: peru war zu diesem zeitpunkt eine kolonie spaniens und hatte deswegen keinen anspruch auf den schatz. die usa (bzw. das us-amerikanische unternehmen) zog auch den kürzeren und der schatz ging nach spanien.

Benutzeravatar
Jacob
Silber-Guru
Beiträge: 4031
Registriert: 07.09.2011, 13:42

Re: Kolumbien: Gold-Galeone «San Jose» entdeckt

Beitragvon Jacob » 06.12.2015, 15:28

"Die US-Justiz sprach das Wrack 2011 Kolumbien zu. Dies zum Nachteil der US-Firma Sea Search Armada, die 1981 behauptete, das Gebiet mit dem Wrack lokalisiert zu haben." (Aus der obigen Verlinkung.)


10-2083 - SEA SEARCH ARMADA v. REPUBLIC OF COLOMBIA
http://www.gpo.gov/fdsys/pkg/USCOURTS-dcd-1_10-cv-02083

Benutzeravatar
Finerus
Silber-Guru
Beiträge: 3354
Registriert: 23.10.2010, 13:09

Re: Kolumbien: Gold-Galeone «San Jose» entdeckt

Beitragvon Finerus » 07.12.2015, 08:29

Sonderbar daß bei solchen Schatzfunden an der Rechtmäßigkeit des früheren staatlichen Besitzes nur selten Zweifel geäußert werden. Woher stammte denn das Gold und Silber untergegangener spanischer Galeonen - etwa aus einer einmütigen kollektiven Schenkung der indigenen Völker Amerikas? Falls ja, muss der Beweggrund wohl in einer tiefen Dankbarkeit zu suchen sein, für all die kulturellen Segnungen, die die spanischen Eroberer den primitiven Unterworfenen zuteil werden ließen. Amen.
smilie_10
EU(R) ist tot, es leben CH(F), DE(M), GB(P)...

25rubel
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1503
Registriert: 12.09.2012, 15:41

Re: Kolumbien: Gold-Galeone «San Jose» entdeckt

Beitragvon 25rubel » 07.12.2015, 08:42

AgCluster hat geschrieben:Die Gold- und Silbermünzen sollte dem Eigentümer zurückgegeben werden. Da im Jahre 1708 Kolumbien eine spanische Kolonie war, gehört das Edelmetall Spanien. Sorry Herr Juan Manu, el Santos, das ist eine gute Nachricht für den spanischen Staat und nicht für Kolumbien. smilie_13


eine mehr als fragwürdige argumtentation, zumal die eroberer ihre kolonien nicht gerade friedvoll und in guter absicht erobert haben.
moment mal, sollte das bernsteinzimmer noch existent sein, dann gehört das ja.....

Benutzeravatar
Flugfux
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 05.10.2014, 14:51
Wohnort: nrW

Re: Kolumbien: Gold-Galeone «San Jose» entdeckt

Beitragvon Flugfux » 07.12.2015, 09:37

Finerus hat geschrieben:Sonderbar daß bei solchen Schatzfunden an der Rechtmäßigkeit des früheren staatlichen Besitzes nur selten Zweifel geäußert werden. Woher stammte denn das Gold und Silber untergegangener spanischer Galeonen - etwa aus einer einmütigen kollektiven Schenkung der indigenen Völker Amerikas? Falls ja, muss der Beweggrund wohl in einer tiefen Dankbarkeit zu suchen sein, für all die kulturellen Segnungen, die die spanischen Eroberer den primitiven Unterworfenen zuteil werden ließen. Amen.
smilie_10


smilie_01

Sonderbar. Ja. Sonderbar und ungerecht.
Aber leider galten diese Gebiete den Europäern damals nicht als Staaten, die Einwohner ihnen nicht als Menschen mit Recht auf Leben oder Freiheit; und schon gar nicht auf Eigentum.

"Wie könnte auch Eigentum Eigentum haben?"

Für die Spanier war das Niemandsland, das nur in Besitz genommen werden musste mit all seinen Rohstoffen, Tieren und - halt auch diesen zurückgeblienenen Affenmenschen. :?


Und ein heutiges, völlig überschuldetes Spanien wird den ach so christlichen Teufel tun und auch nur ein Gramm den Nachkommen der unterentwickelten Halbaffen überlassen.

Wann schließen sich die Ausgebeuteten endlich zusammen und nehmen sich ihr Recht - hier: das Gold aus ihrem Boden zurück?

Wann besinnt sich das christliche Abendland auf seine Verfehlungen und lässt den Ausgebeuteten wenigstens das, was jetzt noch zu Tage tritt?

...besinnliches zum Advent smilie_08

Benutzeravatar
Flugfux
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 05.10.2014, 14:51
Wohnort: nrW

Re: Kolumbien: Gold-Galeone «San Jose» entdeckt

Beitragvon Flugfux » 07.12.2015, 09:42

25rubel hat geschrieben:moment mal, sollte das bernsteinzimmer noch existent sein, dann gehört das ja.....

Genau. Den Russen.

"1716 wurde es vom preußischen König Friedrich Wilhelm I. an den russischen Zaren Peter den Großen verschenkt."
Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bernsteinzimmer

Benutzeravatar
AgCluster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1325
Registriert: 01.04.2012, 21:35
Wohnort: AufSchalke

Re: Kolumbien: Gold-Galeone «San Jose» entdeckt

Beitragvon AgCluster » 07.12.2015, 11:21

25rubel hat geschrieben:
AgCluster hat geschrieben:Die Gold- und Silbermünzen sollte dem Eigentümer zurückgegeben werden. Da im Jahre 1708 Kolumbien eine spanische Kolonie war, gehört das Edelmetall Spanien. Sorry Herr Juan Manu, el Santos, das ist eine gute Nachricht für den spanischen Staat und nicht für Kolumbien. smilie_13


eine mehr als fragwürdige argumtentation, zumal die eroberer ihre kolonien nicht gerade friedvoll und in guter absicht erobert haben.


Ein schwieriges Thema. Ich glaube nicht, dass sich rekonstruieren lässt, aus welchem südamerikanischen Staat das Gold letztendlich stammt. Aus dem heutigen Peru oder aus dem heutigen Bolivien? Oder haben die Peruaner das Gold den Chilenen geraubt um es dann den Spaniern zu übergeben?
Der Besitz von fremden Kulturgütern wird doch nach Gutdünken gehandhabt.

Die Russen besitzten den Schliemannschatz, welcher sich vorher in Berlin befand. Der Schatz selber wurde aus der heutigen Türkei "mitgenommen". Wer ist der rechtmäßige Eigentümer?

Die Büste von Nofrete befindet sich in Berlin. War dort auch der Fundort? smilie_06
The euro zone has the power to defeat market speculations.


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste