Aktuelle Zeit: 22.06.2024, 14:36

SILBER.DE Forum

Gold wird kaputtgeschrieben

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
AgCluster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1343
Registriert: 01.04.2012, 21:35
Wohnort: AufSchalke

Re: Gold wird kaputtgeschrieben

Beitragvon AgCluster » 05.08.2015, 18:56

pandafan hat geschrieben:Ein Investor hat immer eine Gewinnerzielungsabsicht.
Er kauft Gold, weil er annimmt - im Übrigen genauso wie du -, er könne dies zu einem späteren Zeitpunkt teurer verkaufen.
Ist dieses Vertrauen in die Wertbeständigkeit von Gold - die Wertbeständigkeit basiert im Übrigen auf dem Glauben an die Wertbeständigkeit... - nicht mehr gegeben, wird er nicht kaufen. Die Nachfrage reduziert sich, der Kurs sinkt.

Das glaube ich nicht!
Die Big Boys kaufen Gold und verkaufen es während der Handelszeit mit den geringsten Umsätzen: Der Goldpreis klappt zusammen und die Big Boys kassieren mit ihren Short-Positionen richtig ab. Und am nächsten Tag läuft das Spiel anders herum.

pandafan hat geschrieben:In den meisten Fällen basiert die Nachfrage auf einer Notwendigkeit. Zum Bau eines Fahrzeugs wird Stand 2015 Kupfer benötigt. Entsprechend generiert der Wunsch nach einem Produkt, welches geeignet ist, den Lebensstandard zu heben, eine Nachfrage an Kupfer.
Bei Gold existiert eine solche preisbildende Nachfrage nicht.

Der Goldmarkt ist der mit weitem Abstand größte Rohstoffmarkt der Welt!
The euro zone has the power to defeat market speculations.

Anzeigen
SILBER.DE Forum
Silbersparer
Silber-Guru
Beiträge: 2947
Registriert: 28.08.2009, 23:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Gold wird kaputtgeschrieben

Beitragvon Silbersparer » 05.08.2015, 20:23

Pandafan hat es genau richtig beschrieben.

Zu der Thematik mit der Comex
Das Problem mit den "Big Boys" ist eben das sie auch eine Gewinnerzielungsabsicht haben und teils mit hohen Volumina den Preis von Gold drücken, weil Sie genau wissen, das sie die Futures Kontrakte später preiswerter zurückkaufen können. Das viel größere Thema ist meiner Meinung nach, das die Käufer der Futures Kontrakte nicht den Arsch in der Hose haben oder die liquiden Mittel und auf physisches Settlement des Kontraktes bestehen. Das heisst, das die short Seite Gold liefern muss. Solang der Gegenseite der Shorts der Mum oder das Geld fehlt mal größere Positionen von Gold sich liefern zu lassen so lange können die Big Boys das Spiel spielen.
Silbersparer

pandafan
Silber-Guru
Beiträge: 3775
Registriert: 13.02.2009, 14:00

Re: Gold wird kaputtgeschrieben

Beitragvon pandafan » 05.08.2015, 21:20

AgCluster hat geschrieben:Das glaube ich nicht!


Geglaubt wird in der Kirche.

AgCluster hat geschrieben:Der Goldmarkt ist der mit weitem Abstand größte Rohstoffmarkt der Welt!


Ja. Impliziert dies eine industrielle Notwendigkeit des gehandelten Rohstoffs, auf welcher die Nachfragesituation aufbaut?
smilie_24

Gimli
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 658
Registriert: 10.02.2012, 14:57

Re: Gold wird kaputtgeschrieben

Beitragvon Gimli » 05.08.2015, 21:54

Eben nicht.

G.
Moo kari makka?

Benutzeravatar
Querulant
Silber-Guru
Beiträge: 3242
Registriert: 08.06.2010, 13:11

Re: Gold wird kaputtgeschrieben

Beitragvon Querulant » 06.08.2015, 00:03

@pandafan
ich antworte dir mal wieder hier: viewtopic.php?f=21&t=13913&p=506972#p506972
Lieber arm dran als Bein ab :)

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Gold wird kaputtgeschrieben

Beitragvon Bumerang » 06.08.2015, 11:40

pandafan hat geschrieben:Ich stelle den Angebots-Nachfrage-Mechanismus nicht in Frage.


Doch und zwar massiv, denn Du maßt Dich an zu bestimmen, welche Nachfrage notwendig ist! Genau hier liegt Dein grober Denkfehler.

pandafan hat geschrieben:Eine Nachfrage nach einem Gut ist jedoch kein Selbstzweck und entsteht nicht aus dem Nichts. In den meisten Fällen basiert die Nachfrage auf einer Notwendigkeit. Bei Gold existiert eine solche preisbildende Nachfrage nicht. Ein Goldbarren hebt den Lebensstandard nicht.



Deshalb ist eine Diskussion schwierig, wenn der Kompass eines Teilnehmers anstatt den Norden, den Süden zeigt. Mein Vorwurf "Kommunist" rührt auf solche Aussage, wie diese! Was meinen oder den Lebensstandard Anderer hebt, bestimmst nicht Du! Der eine geht in den Puff, und gibt viel Geld für
eine Dienstleistung die mit keinem Cent das BIP steigert und schon gar nicht industriell notwendig ist, ein Anderer kauft sich eine Boeing, die 5 Mal im Jahr fliegt, der nächste wieder läuft mit einem Kettenhemd aus Gold herum. Wer bist Du, um das in Frage zu stellen?

Soviel zur Ware Gold

pandafan hat geschrieben:Die preisbildende Nachfrage in Gold entsteht auf Basis des Investmentgedankens. Ein Investor würde kein Gold kaufen, würde er annehmen, er könne dies auf dem Markt nicht mehr verkaufen. Die Marktteilnehmer vertrauen darauf, dass sie einen Abnehmer finden. Die bereits erwähnte selbsterfüllende Prophezeihung.
......
Ist dieses Vertrauen in die Wertbeständigkeit von Gold - die Wertbeständigkeit basiert im Übrigen auf dem Glauben an die Wertbeständigkeit... - nicht mehr gegeben, wird er nicht kaufen. Die Nachfrage reduziert sich, der Kurs sinkt.
Das ist der von Bumerang angesprochene Angebots-Nachfrage-Mechanismus.
Durch was eine Nachfrage im Falle von Gold überhaupt induziert wird, hat er nicht bedacht.


Das ist keine Prophezeiung. Das ist die seit jahrtausenden existierende Nachfrage nach Gold als Schmuck. Diese menschlichen Bedürfnisse haben Gold erst zur wertbeständigen Währung gemacht, auf die Investoren zugreifen. Wer das nicht begreift, irrt im Dunkeln. Da Du ja sehr schnell Anderen fehlende Logik vorwirfst, wirst Du das was jetzt folgt ertragen.

Zu glauben, dass die Eigene Bedürfnisse so eine Art Benchmark sind, ist abgrundtief dämlich und unreflektiert!

Deshalb verlässt Dich Dein Instinkt nicht. smilie_07

pandafan hat geschrieben:Ich kaufe Gold, weil der Markt Gold einen gewissen Wert zu spricht und ich Vertrauen darin habe, dass diese Haltung des Marktes weiterhin besteht. Dass ich damit natürlich ein Teil des Marktes selbst bin, habe ich bereits erläutert.

Bingo der Markt bestimmt den Wert. Das ist aber keine Prophezeiung. Damit widerlegst Du selbst, Deine vorherigen Aussagen.

Deine Logik ist Opfer der Fiatrethorik, die etwas das tatsächlich keine inneren Wert hat, nämlich eine Nachfrage die aus einem menschlichen Bedürfnis entsteht, nicht nur Gold gleich, sondern sogar darüber stellen möchte. Obwohl die Geschichte zig mal solche Sprüche widerlegt hat.

Es ist sehr schwer mit Blinden über Farben sprechen.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

$ilver $urfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1281
Registriert: 11.02.2014, 15:15

Re: Gold wird kaputtgeschrieben

Beitragvon $ilver $urfer » 06.08.2015, 12:54

Die Diskussion ist doch wirklich unnötig. Ich Prinzip hat Pandafan schon recht, dass man sich darauf verlässt, dass die Menschen Gold auch in Zukunft eine hohe Wertschätzung entgegen bringen. Es könnte ja auch passieren, dass Gold als Schmuck völlig aus der Mode kommt und keiner mehr Goldschmuck möchte und die Menschen auch keinen sicheren Hafen mehr darin sehen. Nur ist diese Vorstellung ziemlich abwegig.

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Gold wird kaputtgeschrieben

Beitragvon Bumerang » 06.08.2015, 14:27

$ilver $urfer hat geschrieben: Ich Prinzip hat Pandafan schon recht, dass man sich darauf verlässt, dass die Menschen Gold auch in Zukunft eine hohe Wertschätzung entgegen bringen. Es könnte ja auch passieren, dass Gold als Schmuck völlig aus der Mode kommt und keiner mehr Goldschmuck möchte und die Menschen auch keinen sicheren Hafen mehr darin sehen. Nur ist diese Vorstellung ziemlich abwegig.


Nein, hat er nicht Recht! Genau das ist das Problem. Seine Aussage ist eine generelle und theoretische, die auf alles zutrifft. Wenn morgen die Menschen die Autos nicht mehr haben wollen, weil sie umweltbewusst werden, oder keine Kriege mehr führen, weil sie Pazifisten werden, dann gäbe es weder Autos noch Kriege. So gesehen, könnte alles was heute nachgefragt wird, morgen nicht mehr nachgefragt werden. Das gilt dann aber für Alles, nicht nur für Gold.
Er hingegen versucht diese abstruse Theorie ausschließlich auf das Gold anzuwenden und insbesondere in Vergleich mit Fiat! Schon wird dadurch seine Aussage zur Manipulation.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

$ilver $urfer
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1281
Registriert: 11.02.2014, 15:15

Re: Gold wird kaputtgeschrieben

Beitragvon $ilver $urfer » 06.08.2015, 14:41

Das stimmt natürlich. Auch ein Auto könnte vollkommen wertlos werden. Wobei ich das sogar noch wesentlich realistischer finde.

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5674
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Re: Gold wird kaputtgeschrieben

Beitragvon Bumerang » 06.08.2015, 18:16

Sollte ein Auto wertlos werden, werden wir uns möglicherweise bereits hin und her beamen, was für Immobilien in de Städten übel ausgehen wird smilie_02 , oder wieder zu Pferd reisen, was wohl für uns alle noch übler wird.

Ich wette, Gold wird unter beiden Szenarien eine relativ ähnliche Kaufkraft haben, wie im Durchnitt der letzten Jahrhunderte.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Entweder man hat Kapital oder man ist Kapital

Silbersparer
Silber-Guru
Beiträge: 2947
Registriert: 28.08.2009, 23:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Gold wird kaputtgeschrieben

Beitragvon Silbersparer » 06.08.2015, 20:22

Die Aussagen von Pandafan sind nicht nur theoretisch korrekt sondern entsprechen der Realität auch im praktischen Leben. Momentan ist Gold ein Rohstoff - oder eine Handelsware wie jede andere Ware auch. Für diese gibt es Preise , welche von verschiedenen Marktteilnehmern bestimmt werden. Diese haben natürlich Auswirkung auf dem Wert meines Bestandes.

Angenommen ich hätte vor 4 Jahren 8 OZ Gold geerbt, so hätte ich mir für die 8 OZ Gold einen neuen Opel Corsa (Basismodell) kaufen können. Ich gehe zum Händler meines Vertrauens der auch noch ein Goldbug ist und kaufe das Auto und er nimmt gerne die 8 OZ Gold.

Heute gehe ich zum gleichen Händler und er will 12 OZ Gold. Sachwert gegen Sachwert trotzdem ist der Wert des Goldes gefallen!

Gold ist nicht die offizelle Währung Deutschlands, solange dies so ist entsprechen manche Aussagen einem Leben in einem Paralell Universum. Das Interesse an Gold kann weiter fallen oder sprunghaft ansteigen. Solange es aber Fiat Währungen gibt, wird Gold mit diesen verglichen und entsprechend preislich gehandelt. Alles andere ist Wunschdenken.
Silbersparer

pandafan
Silber-Guru
Beiträge: 3775
Registriert: 13.02.2009, 14:00

Re: Gold wird kaputtgeschrieben

Beitragvon pandafan » 06.08.2015, 20:40

Bumerang hat geschrieben:Deine Logik ist Opfer der Fiatrethorik, die etwas das tatsächlich keine inneren Wert hat, nämlich eine Nachfrage die aus einem menschlichen Bedürfnis entsteht, nicht nur Gold gleich, sondern sogar darüber stellen möchte. Obwohl die Geschichte zig mal solche Sprüche widerlegt hat.


Welche objektiven Gründe sprechen dafür, dass der "innere Wert" von Gold höher ist als der von Cellulose?

Die Eigenschaft von Gold, welche du wahrnehmen kannst, sind seine Dichte sowie die Farbe. Beides ist heutzutage problemlos substituierbar - du kannst einen vergoldeten Wolframbarren nicht von einem massiven Goldbarren unterscheiden. Wieso ist der "innere Wert" des Goldbarren höher als der des Wolframbarrens, obwohl die von dir wahrnehmbaren Eigenschaften die selben sind?

Bumerang hat geschrieben:Nein, hat er nicht Recht! Genau das ist das Problem. Seine Aussage ist eine generelle und theoretische, die auf alles zutrifft. Wenn morgen die Menschen die Autos nicht mehr haben wollen, weil sie umweltbewusst werden, oder keine Kriege mehr führen, weil sie Pazifisten werden, dann gäbe es weder Autos noch Kriege. So gesehen, könnte alles was heute nachgefragt wird, morgen nicht mehr nachgefragt werden. Das gilt dann aber für Alles, nicht nur für Gold.
Er hingegen versucht diese abstruse Theorie ausschließlich auf das Gold anzuwenden und insbesondere in Vergleich mit Fiat! Schon wird dadurch seine Aussage zur Manipulation.


Ein Auto führt im Gegensatz zu einer Kutsche zu einer Anhebung des Lebensstandards. Wieso führt ein massiver Goldbarren im Gegensatz zu einem Wolframbarren, der für 100€ je Kilo erwerbbar wäre - von welchem du gar nichts wüsstest, dass es sich um einen solchen handelt - zu einer stärkeren Anhebung des Lebensstandards?

Weiterhin schließe ich mich Silbersparer an.
smilie_24

Benutzeravatar
Querulant
Silber-Guru
Beiträge: 3242
Registriert: 08.06.2010, 13:11

Re: Gold wird kaputtgeschrieben

Beitragvon Querulant » 06.08.2015, 21:25

@Bumerang
Sollte ein Auto wertlos werden, werden wir uns möglicherweise bereits hin und her beamen
Ähm, ist es nicht jetzt schon so, dass ein Auto - je nach Alter - wertlos ist? ;) smilie_06

Weil hier Auto mit Gold verglichen wurde, was das Potential der Wertlosikeit betrifft: Gold ist da nicht so sehr altersabhängig wie ein Auto :mrgreen:
Lieber arm dran als Bein ab :)

pandafan
Silber-Guru
Beiträge: 3775
Registriert: 13.02.2009, 14:00

Re: Gold wird kaputtgeschrieben

Beitragvon pandafan » 06.08.2015, 21:58

Ähm, ist es nicht jetzt schon so, dass ein Auto - je nach Alter - wertlos ist? ;) smilie_06


Nein.

Mit Fahrzeugen verhält es sich wie mit Gold. Auch ein abgefuckter Ferrari 250 GTO wird noch für Millionen versteigert, wenn ein Personenkreis nur ein ausreichendes Interesse am jeweiligen Gut hat.
smilie_24

Benutzeravatar
AgCluster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1343
Registriert: 01.04.2012, 21:35
Wohnort: AufSchalke

Re: Gold wird kaputtgeschrieben

Beitragvon AgCluster » 06.08.2015, 21:59

Silbersparer hat geschrieben:Heute gehe ich zum gleichen Händler und er will 12 OZ Gold. Sachwert gegen Sachwert trotzdem ist der Wert des Goldes gefallen!

Komisch, der spanische Immobesitzer, der im Jahre 2007 sein Haus für 250000 € gekauft hat und dessen Wert jetzt bei 80000 € liegt, wird das Gegenteil behaupten. Könnte es sein, dass Du Vermögenspreise mit den Preisen von Konsumgütern vergleichst?

Vermögenspreise schwanken im Vergleich zu FIAT. Konsumgüterpreise steigen normalerweise leicht (außer in Griechenland).
The euro zone has the power to defeat market speculations.


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste