Aktuelle Zeit: 11.05.2021, 14:46

Silber.de Forum

Warum sammelt Ihr, wenn es um den Silberpreis geht?

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

Benutzeravatar
KleinMünzSammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 24.11.2008, 12:23
Wohnort: Ochsenhausen

Warum sammelt Ihr, wenn es um den Silberpreis geht?

Beitragvon KleinMünzSammler » 28.07.2009, 12:00

Hallo Ihr Verrückten ;) ,

warum zahlt Ihr viel Geld für seltene Lunare oder Pandas?
Schön sind sie ja, aber wenn es dann zu dem Crash kommt, von dem hier jeder ausgeht, bekomme ich doch für einen Andorra die gleiche Menge Kartoffeln wie mein Nachbar mit seinem Panda??

Ich verstehe ja das Sammelfieber ;) Aber ein Hund für 680€ je Kilo ist nicht mehr wert als ein Koala für 380. Diese 300€ sind im Falle einer "Finanzumstrukturierung" futsch. Um den Betrag aufzufangen, braucht Ihr doch viele Andorras??

Freu mich auf Antworten...

p.s. Ich habe gerade aus Amerika meine Bestellung bekommen. Habe mich da etwas verrechnet. Ich habe nun 2 Coal Mining 20 Dollar Münzen und eine Agricultur 20 Dollar, auch ich habe nun 170€ für 3 Unzen Münzen bezahlt ;( Aber schön sind sie auch ;)
Gruss aus dem Norden

Anzeigen
Silber.de Forum
-bobi-

Beitragvon -bobi- » 28.07.2009, 12:08

Es ist ratsam sich erstmal für die Krise(wenn man denn dran glaubt) einen Grundstock an Anlegermünzen 1 oz zu holen. Wieviele das sind, da gehen die Meinungen auseinander. Einige sagen 100 1 oz, andere sagen 300 1 oz. Das bleibt dir überlassen.

Wenn du denkst du hast "genug", kannst du dich für die Anlagemünzen mit Sammlercharter intressieren. Diese kaufe ich z.B. falls der Silberpreis in den nächsten Jahren doch Seitwärts geht. Ich habe dann also Münzen mit Sammlercharter und kann diese, trots gleichbeibenden Silberpreisen, höher verkaufen.

Ich habe mir am Anfang ne Tube Maples, ne Tube Wiener und ne Tube Eagels geholt und dann nach und nach Pandas, Lunare usw. geleistet. Und zwischendrinn als der Silberpreis weiter unten war, weitere Anlagemünzen dazugekauft(Libertad z.B.). So bin ich für alle "Krisen" vorbereitet. Meine Lunare,Pandas usw. werde ich nur im totalen Notfall verkaufen bzw. benutzen, dafür sind nämlich dann die anderen da. Die Lunare, Pandas usw. werde ich erst verkaufen wenn ich denke ich habe genug "Gewinn" erwirtschaftet.

Benutzeravatar
tut.anch.amun
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: 10.07.2009, 20:24
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Re: Warum sammelt Ihr, wenn es um den Silberpreis geht?

Beitragvon tut.anch.amun » 28.07.2009, 12:18

KleinMünzSammler hat geschrieben:Aber ein Hund für 680€ je Kilo ist nicht mehr wert als ein Koala für 380. Diese 300€ sind im Falle einer "Finanzumstrukturierung" futsch.

p.s. Ich habe gerade aus Amerika meine Bestellung bekommen. Habe mich da etwas verrechnet.... auch ich habe nun 170€ für 3 Unzen Münzen bezahlt ;


smilie_11
Au Backe, bei dem Schnitt, da brauchst Du ja nur gut 1.800 € für ein Kilo Silber investieren, sind schon fast 3 Kilo Hunde !
smilie_12
Grüße
Tut
"Wer heute den Kopf in den Sand steckt knirscht morgen mit den Zähnen"

Benutzeravatar
KleinMünzSammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 24.11.2008, 12:23
Wohnort: Ochsenhausen

Re: Warum sammelt Ihr, wenn es um den Silberpreis geht?

Beitragvon KleinMünzSammler » 28.07.2009, 12:22

OK, das stimmt. Obwohl ich nun 60 Dollar Nennwert für 170 € habe. Umgerechnet in Phills mit 1,50€ pro Unze für 12€ ein guter Schnitt ;)
Gruss aus dem Norden

Benutzeravatar
Der Bär
Silber-Guru
Beiträge: 2066
Registriert: 02.12.2008, 11:53
Wohnort: Nördlich
Kontaktdaten:

Beitragvon Der Bär » 28.07.2009, 12:27

Erstmal: Herzlich willkommen! smilie_24

Sammeln und Sicherheit sind wohl zwei paar Schuhe. Die normalen Anlagemünzen sind wirklich nur zur Absicherung da. Meist sind sie gestalterisch auch nicht so umwerfend. Das Kaufen dieser Teile ist auch längst nicht so befriedigend, wie das Erwerben von Sammlermünzen. Denn die machen richtig Spaß. :mrgreen:

Warum also beides?
Weil man nix genaues weiß.
Es KANN zu einem Crash kommen. Für den Fall hat man die Anlagemünzen. Sollte es aber nicht zu einem Crash kommen, oder sollte dieser weniger stark ausfallen, wie angenommen, werden die Sammlermünzen weiterhin im Wert steigen. Natürlich würde ich im Fall eines Crashes mein Sammlerzeug nicht zum Bäcker tragen.
Im Grunde schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe.

Und zum Panda: Den 09 habe ich Anfang des Jahres für ca. 12€ bekommen. Man schaue, wo er jetzt steht. Soviel zu den "teuren" Sammlermünzen. Mit dem Koala (07) verhält es sich ähnlich. Es geht auch darum, zum richtigen Zeitpunkt einzukaufen.

Kurz gesagt: Die Anlagemünzen sind fürs Hirn.
Die Sammlermünzen fürs Herz.
Ich weiß letztlich auch nur, was ich glaube zu wissen.
Eto ... watashi wa baka desu, ne. Honto ni!

Benutzeravatar
edson
Silber-Guru
Beiträge: 2238
Registriert: 26.03.2009, 11:09

Beitragvon edson » 28.07.2009, 12:29

Stimmt genau, Bär. So kann man das Nützliche mit dem Praktischen verbinden.

Ich kenne einen der sammelt Porsche, Ferrari, Mercedes. Warum:
Weil es ihn erfüllt und es Spaß macht.

Es läuft nicht alles über die Ratio ab.
Erfolgreich gehandelt mit Silverwolf, Silbernase,
Reiman, Silverpecker, 51Ag, Schatzi

Rompeprop
Silber-Guru
Beiträge: 3574
Registriert: 15.04.2009, 21:43

Beitragvon Rompeprop » 28.07.2009, 12:31

Im Ernst, ich denke die wenigsten hier gehen wirklich davon aus, dass man mal mit einem Philli ein Brötchen beim Bäcker bezieht. Wenn es tatsächlich so weit kommt, dann ist eh alles am Arsch.
Sammlermünzen kauf ich - wie der Name schon sagt - zum Sammeln :D . Ist ein gutes Gefühl, alle Pandas oder alle Lunare oder sonst was zu besitzen. Ob die später mehr oder weniger Wert sind, ist mir momentan eigentlich egal. Klar, ist natürlich schon besser, wenn der Wert steigt, aber das ist primär nicht der Grund, warum ich die Teile sammle.
Die Lunare und Pandas sind halt so ein Mittelding zwischen Anlage- und Sammlermünzen und bei denen spekuliert man schon drauf, dass sie über den Silberwert steigen.
Aber ganz klar, wenn die Zeiten so harte werden, wie wir mal nicht hoffen wollen, dann bekommste für den 83er Panda auch nicht mehr als ein Brötchen - vielleicht eins mit Sesam drauf...

-bobi-

Beitragvon -bobi- » 28.07.2009, 12:47

...deswegen sollte erstmal ein Grundstock an Anlagemünzen da sein bevor man sich den Panda von 83 holt. Früher oder später wird es so kommen das ich mit der Phili einkaufen gehe! Nur wann weiß keiner. Kann auch erst in 50 Jahren der Fall sein. Ich bin eigentlich nicht der Sammler. Mir ist es egal ob ich den Lunar oder Panda habe. Hauptsache er steigt im Wert und ich kann ihn mit maximalen Gewinn wieder verkaufen. :) Und nur danach gehe ich beim Kauf.
Zuletzt geändert von -bobi- am 28.07.2009, 13:13, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
edson
Silber-Guru
Beiträge: 2238
Registriert: 26.03.2009, 11:09

Beitragvon edson » 28.07.2009, 12:48

Die Story vom Bäcker, der in der Krise Brötchen gegen Silberunzen verkauft wird jede Woche von den Münzhändlern neu erfunden.
Erfolgreich gehandelt mit Silverwolf, Silbernase,

Reiman, Silverpecker, 51Ag, Schatzi

-bobi-

Beitragvon -bobi- » 28.07.2009, 12:50

Das mit dem Bäcker ist auch Quatsch. Aber auf dem Schwarzmarkt wird es sicherlich die eine oder andere Sache dafür geben.

Benutzeravatar
edson
Silber-Guru
Beiträge: 2238
Registriert: 26.03.2009, 11:09

Beitragvon edson » 28.07.2009, 12:51

Bobi, mag sein, aber besser du hast einen 45Peacemaker dabei wenn du hingehst.
Erfolgreich gehandelt mit Silverwolf, Silbernase,

Reiman, Silverpecker, 51Ag, Schatzi

Vin
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 30.06.2009, 08:00

Beitragvon Vin » 28.07.2009, 13:09

Kann meinen Vorrednern nur zustimmen.
Anlagemünzen für den Ernstfall, dass der Papierschrott nichts mehr Wert (von Wert kann ja heute bereits keine Rede mehr sein) ist und materielle Werte aufblühen.

Sammlermünzen aus Sammler-, Schönheits-, und langfristigen Wertsteigerungsgründen.

Grüße

Vin

Benutzeravatar
Der Bär
Silber-Guru
Beiträge: 2066
Registriert: 02.12.2008, 11:53
Wohnort: Nördlich
Kontaktdaten:

Beitragvon Der Bär » 28.07.2009, 17:53

Prötchen beim Bäcker?
Ne, selber backen ist angesagt. :mrgreen:
Ich weiß letztlich auch nur, was ich glaube zu wissen.

Eto ... watashi wa baka desu, ne. Honto ni!

Benutzeravatar
1000er Fein
Silber-Guru
Beiträge: 2351
Registriert: 23.09.2008, 00:24
Wohnort: Wellington, Neuseeland

Beitragvon 1000er Fein » 28.07.2009, 18:10

Die Diskussion wurde schon sooo oft geführt :?

1. Wer seine Brötchen mit Panda oder Lunar bezahlt ist doch selber schuld.

BEVOR man mit SAMMLERmünzen anfängt, sollte ein (großer) Grundstock and ANLAGEmünzen vorhanden sein. Alles andere ist ja nur Spekulation.

2. Für die Krise sind Lunare & Co wie auch Andorra & Co ungeeignet:
Hier sind
2 & 5 Reichsmark, 5 & 10 DM, 10€ viel viel besser geeignet...
Der Bäcker oder Bauer wird dir eine Ihm nicht bekannte Münzen wohl kaum abnehmen, und wenn nur mit hohen Abschlägen. Reichsmark oder Deutsche Mark wird aber (fast) jeder kennen und schätzen (oder Sie lernen es ganz schnell...)



Zu dem Verhältnis:
In einer Krise purzel Preise,
aber denkst du das dann ein Opel Corsa mit einen 1er BMW gleichsteht?
Oder ein Audi und ein Ferrari ?

Für Recycling Papier gibt es zur Zeit ca 4 cent pro Kilo,
meinst du ein Picasso, Miro, Matisse etc etc wird je zu solch einem Preis gehandelt
:?:

gast_beitrag

Beitragvon gast_beitrag » 28.07.2009, 18:32

hallo.

in einer crash-situation , so denke ich, hilft jegliches edelmetall-. vorne weg natürlich gold. gold kennt jeder,will jeder usw.
silber kommt nach dem ersten schock zur geltung.....ob zur bezahlung oder als tauschmittel. anlagemünzen natürlich. pandas etc. wären dabei verschwendung.aber besser wie keine.

aber auch kupferplatten/rohre etc. werden sehr begehrt sein. zum "schwarzbrennen" von alkohol braucht man nunmal kupferkesssel usw.
und da alkohol ein bewährtes zahlungsmittel war und ist, kupfer eben :lol:

es gilt eben auch hier der grundsatz des streuens seiner edelmetalle......

DM


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste