Aktuelle Zeit: 02.04.2020, 05:00

Silber.de Forum

Niederlande holen Gold aus New York zurück

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Forum-Team, Mod-Team, Mahoni, Andre090904

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Niederlande holen Gold aus New York zurück

Beitragvon Datenreisender » 22.11.2014, 03:54

Ressourcen
In aller Stille: Niederlande holen Gold aus New York zurück

Die Niederlande haben 122,5 Tonnen ihrer Goldbestände aus den USA zurückgeholt. Ein Sprecher der Notenbank der Niederlande sagt, dass es nicht sehr weise sei, die Hälfte der eigenen Goldbestände in New York zu lagern. Der Kalte Krieg sei schließlich vorüber.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... k-zurueck/
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 22.11.2014, 03:58

In geheimer Mission: Niederlande holen 122,5 Tonnen Gold aus den USA zurück!

Wie die Niederländische Zentralbank (De Nederlandsche Bank, DNB) heute verlautbart, hat sie unter strengster Geheimhaltung 122,5 Tonnen Gold aus den USA, genauer von der Federal Reserve in New York, zurück in die eigenen Landesgrenzen geholt.

http://www.goldseiten.de/artikel/226363 ... rueck.html
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 22.11.2014, 03:59

DNB adjusts its gold stock location policy

De Nederlandsche Bank (DNB) has adjusted its gold stock location policy and has shipped gold from the United States to the Netherlands to spread its gold stock in a more balanced way.

http://www.dnb.nl/en/news/news-and-arch ... 315314.jsp
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Benutzeravatar
Datenreisender
Silber-Guru
Beiträge: 6852
Registriert: 30.12.2009, 18:21

Beitragvon Datenreisender » 23.11.2014, 22:49

Was GLD Gold Moved To The Dutch Central Bank?

In a move that is much more significant and relevant than the Chinese interest rate cut news, it was revealed that Netherland’s Central Bank repatriated 120 tonnes of gold this year. The move was accounted for as a transfer of gold from the NY Fed to De Nederlandsche Bank (DNB).
I say “accounted for” because I believe it is highly likely that the physical transfer took place from the GLD custodial vaults to the DNB.

http://www.silverdoctors.com/was-gld-go ... tral-bank/
Erfolgreich gehandelt mit: detonic96 (2x), goldjunge53, -bobi- (3x), v5, John Ruskin (3x), san agustin (2x), Sumpek, Silbermax, Kaiserwetter, holly07, trophy, michasi, MapleHF, Willi, Schatzi, Telefon, silberfux, Werderaner, d.pust, mambo, HanzDieter1, silbersauger, HerrHansen, LeipzigGold, ticles, harley, mikawo, peso46, Muddi, $Unzennerd$, Silent, Silberhamsterchen, Goldsilberfan

Benutzeravatar
Friedrich 3
Silber-Guru
Beiträge: 4672
Registriert: 16.06.2011, 13:46
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Friedrich 3 » 23.11.2014, 23:00

So und nu musses nur noch echt sein...

Ich versteh nicht,warum in anderen Ländern solche Aktionen so völlig problemlos von statten gehen und nur in Schland um alles so ein Krampf gemacht wird
So und nicht anders...
39 x Erfolgreich gehandelt und keine schlechten Geschäfte

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10209
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 25.11.2014, 11:00

http://www.wallstreet-online.de/nachric ... rueckholen

Ich denke da sehr ähnlich wie Prof. Otte. Entweder dürfen wir es als Land, in dem die USA 69 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs immer noch umfangreiche Sonderrechte besitzen einfach nicht zurückholen oder es ist schlicht und ergreifend einfach nicht mehr vorhanden.

smilie_08
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Benutzeravatar
Hermann Meier
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: 12.10.2011, 11:26
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon Hermann Meier » 25.11.2014, 17:10

Wahrscheinlich ist es wirklich eine Kombination aus beiden genannten Gründen.

Macht die Sache natürlich auch nicht besser.

:roll:
"Don't argue with the stupid: they will drag you down to their level and beat you with experience."

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5493
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Beitragvon Bumerang » 25.11.2014, 17:18

999.9 hat geschrieben:http://www.wallstreet-online.de/nachricht/7196288-scheint-offiziell-bundesbank-gold-zurueckholen

Ich denke da sehr ähnlich wie Prof. Otte. Entweder dürfen wir es als Land, in dem die USA 69 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs immer noch umfangreiche Sonderrechte besitzen einfach nicht zurückholen oder es ist schlicht und ergreifend einfach nicht mehr vorhanden.

smilie_08


Es ist (für die BRD) völlig egal, ob das Gold da ist oder nicht. Denn Goldschulden sind gute Schulden.
Das Problem ist ein politisches.

Der $ ist das Problem. Je schneller sich die Welt von ihm löst, desto schneller sind unsere Probleme gelöst. Da würde ich den Amis das alte Gold sogar hinterher werfen um aus dem $-Zwang zu entkommen. Aber der € ist das nächste Problem.

Fazit. $ und € müssen weg.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Und ich lächelte, war froh und es kam schlimmer!

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Benutzeravatar
Vargas
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1614
Registriert: 14.03.2010, 18:00
Wohnort: Davao City, PH

Beitragvon Vargas » 25.11.2014, 17:22

Ich glaube das ist Schweigegeld für den MH17 Bericht. Wo Rauch ist, ist Feuer.

Gruss
vargas
Lebe deine Träume
Erfolgreich gehandelt mit,Grauwolf,John Silver,Lauterer,derserioese,Sascha2711,Reiman,Futura,Sauerländer,element47,Jcder,
ddaakk,Morller,Andriau84,detonic96,eBullion,Silberschwabe,Lunarjäger,silbernase,metalle,danidee

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10209
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 26.11.2014, 11:15

Dass der Amerikaner nicht aus reiner Nächstenliebe unser Land nach dem Krieg in eine atomar aufgerüstete Festung verwandelt hat ist klar. Der Aufbau durch den Marshall-Plan wurde erst durchgeführt, nachdem man errechnet hatte, dass man durch einen Wiederaufbau Deutschlands letztlich stärker profitiert, als durch einen vollständigen Abzug der noch verbliebenen Industrie. Aber gut, das hätte jeder andere Sieger auch so gemacht. Spätestens seit den "Fulda Gap" Plänen der NATO, bei der bei einem sowjetischen Panzerangriff, der nur durch die sog. "Fulda-Lücke" kommen konnte, also durch die norddeutsche Tiefebene, wäre die selbige durch hunderte amerikanischer Mini-Atomsprengfallen in eine einzige atomare Wüste verwandelt worden. Dadurch waren die deutschen Bundeskanzler eigentlich gezwungen, einen Frieden mit der Sowjetunion anzustreben. Eine Alternative gab es einfach nicht.

Ähnlich aussichtslos verhält es sich mit den deutschen Goldreserven in New York bei der FED. Während de Gaulles das französische Gold mühelos zurückholen konnte (Frankreich war und ist Atommacht!), gibt es bei uns ständig "technische Probleme" bei der Rückführung und nicht genug Lagerraum bei der Bundesbank. Noch dümmere Ausreden habe ich selten gehört! Wir bekommen das Gold nicht. Der Grund dafür ist eigentlich sekundär und spielt auch gar nicht die große Rolle, die man vermuten könnte.

Fakt ist aber: Wir dürfen noch nicht mal ermitteln, wenn das Handy der Kanzlerin abgehört wird. Das Verfahren wurde eingestellt. Die 80 Millionen Deutsche, die auch standardmäßig überwacht werden sind sowieso egal.

https://www.youtube.com/watch?v=vySPJKiSzPQ

https://www.youtube.com/watch?v=YmC4giT_N14

Man muss auch sagen: Gut, dass wir wirklich Experten auf den Fall angesetzt haben, die sich mit sowas auskennen. Die Furcht vor den systematischen Überwachungstätigkeiten der "NASA" (logisch!) und des "SNA" (WTF?) konnte als unbegründet nachgewiesen werden.

Ein gutes Gefühl zu wissen, dass der deutsche Generalbundesanwalt keinerlei Gefahr für die gegen das Grundgesetz verstoßenden Tätigkeiten der ausländischen Dienste darstellt.
:twisted:
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5493
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Beitragvon Bumerang » 26.11.2014, 16:59

999.9 hat geschrieben:
Ähnlich aussichtslos verhält es sich mit den deutschen Goldreserven in New York bei der FED. Während de Gaulles das französische Gold mühelos zurückholen konnte (Frankreich war und ist Atommacht!), gibt es bei uns ständig "technische Probleme" bei der Rückführung und nicht genug Lagerraum bei der Bundesbank. Noch dümmere Ausreden habe ich selten gehört! Wir bekommen das Gold nicht. Der Grund dafür ist eigentlich sekundär und spielt auch gar nicht die große Rolle, die man vermuten könnte.

Fakt ist aber: ...


Ob wir das Gold zurückbekommen oder nicht, ist tatsächlich nicht (kaum) relevant, solange wir gezwungen werden unsere Exporte in Fiat-€ via Fiat-$ vergüten oder gar anschreiben zu lassen!
Die Devisenreserven (ohne Gold) der BuBa würden ausreichen um ca 1500 Tonnen zu heutigen Preisen zu kaufen. Was denkst Du, was da los wäre?!

Die DM war der Dorn im Auge des (amerikanischen) Betrachters. Sie musste weg. Sonst wäre die BRD heute wie die Schweiz. Sie hätte mindestens entscheiden könne, welche und wie viele Devisen sie aufkauft. Oder ob sie doch Gold kauft. Unter einem politischen Druck wie in der Schweiz, durchaus problematisch selbst für die Linientreuen. Rechtzeitig vor der Emanzipation der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg, wurde die Möglichkeit einer anti-Fed Politik de facto abgeschnitten. Jetzt entscheide der ex-Goldmann bei der EZB was Sache ist.


Aber einen Trost sehe ich. Genauso wie die UdSSR die DDR (und die anderen Ost-Block Staaten) aufgeben musste, werden auch die USA die BRD (und andere NATO Staaten) aufgeben müssen. Nicht etwa, weil die BRD (und die Anderen) sich erfolgreich wehren würde, sondern weil sie schlicht Ihre derzeitigen Macht verlieren werden.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Und ich lächelte, war froh und es kam schlimmer!

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10209
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 26.11.2014, 17:16

Sehe ich sehr ähnlich. Zumal die BRICS gerade sowas wie einen zweiten IWF gegründet haben und ihre Geschäfte untereinander nicht mehr in USD abrechnen. Das ist die größte Gefahr für den Greenback, seit Saddam Hussein sein Öl nur noch in Euro bezahlt haben wollte, bzw. seit Gaddafi den Gold-Dinar für die Afrikanische Union vorgeschlagen hat. Deshalb muss Putin aus Sicht der FED bekämpft werden.

Und wir "dürfen" dabei mit allen Mitteln auf Gedeih und Verderb mitmachen, was Frau Merkel heute im Bundestag noch einmal bekräftigt hat. :roll:
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5493
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Beitragvon Bumerang » 26.11.2014, 17:20

Mal schauen, ob alle Verbündete der Amis noch mitmachen...

http://www.zerohedge.com/news/2014-11-2 ... -cut-first




OPEC leader Saudi Arabia signaled on Wednesday it was unlikely to push for a major change in oil output at the producer group's meeting this week, a day after Russia refused to cooperate in any production cut. Saudi Oil Minister Ali al-Naimi said he expected the oil market "to stabilize itself eventually."



...



Iranian Oil Minister Bijan Zangeneh said some OPEC members, although not Iran itself, were gearing up for a battle over market share and insisted that non-OPEC producers needed to participate in any OPEC-led output cut.

"The most important thing for all of us is the unity and solidarity of OPEC, and in this situation I believe we need to have the contribution of non-OPEC producers for managing the market," Zangeneh told reporters.



"Some OPEC members believe that this is the time where we need to defend market share ... All the experts in the market believe we have oversupply in the market and next year we will have more oversupply, he added.

Which led the Saudi Minister to comment...

"Why should Saudi Arabia cut? The U.S. is a big producer too now. Should they cut?"
Gruß

Bumerang
________________________________________

Und ich lächelte, war froh und es kam schlimmer!

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter

Benutzeravatar
999.9
Silber-Guru
Beiträge: 10209
Registriert: 21.04.2008, 17:39
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitragvon 999.9 » 26.11.2014, 17:48

Logisch, dass die Saudis die Förderung nicht kürzen werden, gerade das ist ja der Deal.

Dafür macht das jetzt Russland selbst.

Russland will Ölförderung drosseln
http://de.ria.ru/zeitungen/20141126/270086304.html

Saudi-Arabien, Venezuela, Russland und Mexiko vereinbaren Koordinierung in Ölbranche
http://de.ria.ru/business/20141125/270081367.html

Und gestern gab es noch eine Randbemerkung Putins, der sinngemäß sagte: "Die Folgen dieses politisch gewollten Ölpreisverfalls werden auf Diejenigen zurückfallen, die diese ursprünglich initiierten."

Heisst im Klartext: Es wird an einer Gegenmaßnahme gearbeitet, die ebenfalls weh tun wird.

Und da man den Herren in Washington naturgemäß nur dort weh tun kann, wo sie besonders empfindlich sind, wird es eine wirtschaftliche Art der Bestrafung werden. Bin mal gespannt, was jetzt wieder geplant ist. Ein Verbot von Apple-Produkten stand ja schon mal zur Debatte, könnte man natürlich beliebig fortführen. Nehme aber an, das die Strafe viel subtiler ausfallen wird, damit die Masse davon kaum was mitbekommen wird. Es reicht, wenn einige davon in der Wallstreet massiven Schaden davontragen werden. Ob Sie das dann durch einen Krieg kompensieren können, bleibt zweifelhaft. Waffen in die Ukraine liefern die USA ja bereits.

http://sputniknews.com/world/20141125/1015143794.html

Einige Dokumente tragen die Signatur von Präsident Obama persönlich und von John Kerry.

Diese Scheinheiligkeit k*tzt mich mittlerweile an. Nur von Frieden reden und Waffen liefern. smilie_40

Ach so, wie immer: Diese Dokumente sind in den gelenkten, deutschen Medien nicht verfügbar. Das tut uns Leid. :twisted:
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! "Man kann manche Menschen immer und alle Menschen manchmal täuschen, aber man kann nicht alle Menschen immer täuschen." Abraham Lincoln (1809-1865)

Benutzeravatar
Bumerang
Silber-Guru
Beiträge: 5493
Registriert: 18.05.2010, 10:50

Beitragvon Bumerang » 27.11.2014, 09:41

Die Amis wollen eindeutig Putin reizen, damit er unüberlegt handelt. Ich glaube, das geht schief.
Ich kenne die Rhetoriken des kalten Krieges, als ich noch im Osten das Radio Freies Europa gehört hatte. Damals voller Bewunderung!

Irgendwie kommt mir das was heute passiert bekannt vor, nur umgekehrt. :lol:

Gestern bei Anne Will (bin irgendwann eingepennt, hab' also nicht alles gesehen) war die eine Tussi von den Grünen so peinlich mit ihren Völkerrechtsverletzungsrethorik. Der Russische Botschafter war cool. "Wir haben unserer Meinung dazu. Die Krim Bewohner haben ihr Recht zur Selbstbestimmung in Anspruch genommen" sinngemäß.

Aber auch der Spruch, "die NATO hat nie versprochen sich nich in Osteuropa auszubreiten, hat selbst Gorbi bestätigt", ist einfach nur lachhaft. Als ob damals, als es noch den Warschauer Pakt gegeben hatte!!, irgendeiner den Anspruch des Westens auf diese Gebiete (politisch korrekt = die Selbstbestimmung dieser Länder) überhaupt zu glauben gewagt hätte. Sie waren froh, dass die UdSSR die direkte Konfrontation abrüstet. Das Problem ist, dass die Amis die Situation ausgenutzt haben anstatt Russland zu helfen (nach einem Zusammenbruch herrscht meist Chaos). Das nehmen die Russen ihnen sehr Übel! Und umgekehrt hat die Deutsche Haltung (für die Abwicklung der Truppen und Wiederaufbauhilfen) Sympathien gebracht, die nach dem WWI kaum vorstellbar gewesen wären.

Und Überhaupt, warum gibt es noch die NATO, wenn sich der Gegenpart aufgelöst hatt??
Die russische Garantie für die ukrainischen Grenzen basierte auf die Neutralität des Landes, nicht nur auf Verzicht auf Atomwaffen!


Kurze Rekapitulation der Selbstbestimmungsgeschichte. Sie war u.a. Grundlage der Zerschlagung der K.u.K Monarchie, des Deutsche Reiches, Jugoslawiens (insb Kosovo). Warum war das richtig und die Abspaltung der Krim falsch?

Und zur Klarstellung. Ich bin voll und ganz für die Selbstbestimmung! Nur wage ich zu bezweifeln, dass das was in der (West)Ukraine passiert ist, vom gesamten Volk gewollt war! Und ohne "Hilfe" schon Mal gar nicht. In einem Land das aus Minderheiten besteht, muss die Politik der ukrainischen Regierung scheitern.
Gruß

Bumerang
________________________________________

Und ich lächelte, war froh und es kam schlimmer!

Ignore Liste: Kookaburra Fan=barny68, Odyssee, BIOSHOCK, redtshirt, bernstedter


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste