Aktuelle Zeit: 17.11.2018, 21:12

Silber.de Forum

Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Forum-Team

Benutzeravatar
Yassier
1 Unze Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 28.10.2016, 10:52

Re: Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Beitragvon Yassier » 12.02.2018, 20:17

steffi30 hat geschrieben:gab es doch sogar 5 + 10 Pfg. Scheine...!!!

Stimmt, da hab ich auch noch einen :mrgreen:

10PfennigScheinAvers.jpg

10PfennigScheinRevers.jpg


Dann noch ein paar Bilder von meinen persönlichen Lieblingsscheinen.

100MarkSchein1922BayernAvers.jpg

100MarkSchein1922BayernRevers.jpg


Den Adler des alten Hunnies find ich einfach nur genial

100MarkSchein1980Avers.jpg

100MarkSchein1980Revers.jpg


MfG

Anzeigen
Silber.de Forum
Koala und Co
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 28.07.2017, 00:48

Re: Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Beitragvon Koala und Co » 13.02.2018, 01:17

Yassier smilie_01 Sehen ja echt toll aus.
Vorallemder Adler, der auf den Jetzigen Münzen sieht einfach nur furchtbar aus.

ratispon
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 14.03.2015, 17:54

Re: Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Beitragvon ratispon » 13.02.2018, 11:40

Ob den hier noch einer kennt ?
Dateianhänge
091.JPG

Benutzeravatar
steffi30
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 31.01.2010, 19:14

Re: Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Beitragvon steffi30 » 13.02.2018, 15:51

...super Schein, der bestimmt in vielen Sammlung fehlen wird.

...und passend zu Deinem Nick hier den 50 Pfg. Schein von Regensburg, welcher genau vor 100 Jahren ausgegebn wurde.
Dateianhänge
Regensburg01 (1).jpg
Schöne Grüße
steffi30

Benutzeravatar
gullaldr
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1052
Registriert: 27.09.2012, 04:00

Re: Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Beitragvon gullaldr » 14.02.2018, 01:28

Von oben nach unten. Reichsmark NS-Zeit 1942, Reichsmark Weimarer Republik 1929, Mark Alliierte Militärbehörde 1944, und 5 Pfennig Bank Deutscher Länder (das Pendant zu den oben gezeigten 10 Pfennig):
Dateianhänge
001.jpg

Benutzeravatar
gullaldr
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1052
Registriert: 27.09.2012, 04:00

Re: Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Beitragvon gullaldr » 14.02.2018, 01:29

Die Rückseiten der Scheine:
Dateianhänge
002.jpg

Benutzeravatar
gullaldr
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1052
Registriert: 27.09.2012, 04:00

Re: Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Beitragvon gullaldr » 14.02.2018, 01:31

Von oben nach unten. Österreich 1912 mit nach dem 1. Weltkrieg getätigtem Aufdruck "Deutschösterreich", Ungarn 1945, Spanien 1953:
Dateianhänge
003.jpg
Zuletzt geändert von gullaldr am 14.02.2018, 01:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
gullaldr
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1052
Registriert: 27.09.2012, 04:00

Re: Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Beitragvon gullaldr » 14.02.2018, 01:32

Madagaskar (links oben), Ägypten (links unten), Türkei (rechts oben), Israel (rechts unten):
Dateianhänge
004.jpg

Benutzeravatar
gullaldr
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1052
Registriert: 27.09.2012, 04:00

Re: Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Beitragvon gullaldr » 14.02.2018, 01:32

China:
Dateianhänge
005.jpg

Benutzeravatar
weissbart
Silber-Guru
Beiträge: 2985
Registriert: 25.03.2011, 19:20
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Beitragvon weissbart » 14.02.2018, 15:26

Moin,

als Ergänzung zu den bereits gezeigten Scheinen der Alliierten Militärbehörde steuere ich noch den Fünfer bei:

vora.jpeg


ruecka.jpeg


Infos über die Scheine finden sich hier:
http://www.moneypedia.de/index.php/Mark ... tärbehörde

gruss
weissbart

Benutzeravatar
weissbart
Silber-Guru
Beiträge: 2985
Registriert: 25.03.2011, 19:20
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Beitragvon weissbart » 15.02.2018, 11:02

Moin,

wieder ein kleiner Sprung nach Kirgistan:

50 Som Serie 1994:

k1va.jpeg


k1ra.jpeg


50 Som Serie 1997:

k2va.jpeg


k2ra.jpeg


50 Som Serie 2009

k3va.jpeg


k3ra.jpeg


Alle Scheine zeigen auf der Vorderseite das Altersportait der kigisischen Clanführerin und Politikerin Kurmanjan Datka (1811 - 1907).

" Kurmanjan Datka (Kyrgyz: Курманжан Датка) or Datka Kurmanjan Mamatbai kysy (1811 – 1 February 1907), also known as "The Tsaritsa of Alai" or "The Queen of the South", was a stateswoman in Kyrgyzstan who acquiesced under duress to the annexation of that region to Russia.

Kurmanjan was born into a rich family of the Mongush clan in the Osh. At the age of 18 she was supposed to be married to a man whom she did not see until her wedding day. When she met him, she did not like him and broke with tradition — first fleeing into neighboring China and later deciding to stay with her father, Mambatbai. In 1832, the local feudal lord, Alimbek, who had taken the title, "Datka", and ruled all the Kyrgyz of the Alai, was attracted by the young, vivacious woman, and married her. An instrumental politician in the increasingly decrepit Kokand khanate, Alimbek was murdered in the course of a palace coup in 1862 and Kurmanjan was recognized by the khans of Bukhara and Kokand as ruler of the Alai and given the title of "Datka". In 1876 the Alai region was annexed by the Russian Empire. Recognizing the futility of resistance, Kurmanjan Datka persuaded her people to accept Russian overlordship.
During the subsequent continuing unrest and sporadic attempts by the local population to shake off Russian supremacy, gun-running and smuggling were profitable businesses and two of Kurmanjan's sons and two of her grandsons were charged with contraband trade and murdering customs officials. When her favourite son was sentenced to death, she refused the urging of some of her followers to effect a rescue, saying that she would not let her private hopes and ambitions be the cause of suffering for her people; she actually attended her son's public execution. The others were then exiled to Siberia and she essentially retired from public life.

In 1906, she was visited by Baron Carl Gustaf Emil Mannerheim (later President of Finland) who was a colonel in the Russian army at the time. Mannerheim took her photograph. She died six months later. Kurmanjan Datka lived to be well over 90 and was survived by two sons, two daughters, 31 grandsons, 57 great grandsons and six great-great-grandsons."

https://upclosed.com/people/kurmanjan-datka/

Ihr Leben wurde 2014 verfilmt. Ein Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=JKoeOovHm3g

Es gibt natürlich auch ein Lied über diese aussergewöhnliche Frau:
https://www.youtube.com/watch?v=LXPq_7_Ec94

Die Rückseiten zeigen das Minarett und die drei Mausoleen aus der karachanidischen Blütezeit des 11. und 12. Jahrhunderts in der südkirgisischen Stadt Uzgen (Ösgön).
https://de.wikipedia.org/wiki/Ösgön

gruss
weissbart

tomduli
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 09.09.2012, 13:30

Re: Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Beitragvon tomduli » 18.02.2018, 15:11

Heute schicke ich euch mal zurück in die damalige Sowjetunion (UdSSR der '80 iger)
Dateianhänge
IMG_1514[1].JPG
IMG_1515[1].JPG
IMG_1513[2].JPG
IMG_1512[1].JPG
IMG_1511[1].JPG
IMG_1517[1].JPG
IMG_1516[1].JPG

Benutzeravatar
steffi30
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 31.01.2010, 19:14

Re: Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Beitragvon steffi30 » 01.03.2018, 12:00

...und hier eine der ersten Banknoten aus Nepal, ein 100 Mohru Schein, rechts oben das Bild des Königs und auch im weißen Feld links ist als Wasserzeichen der König zu sehen, darunter die "Unterschrift" des Khajanchee´s.
Die Ausgabe des Schein´s war im September 1953

Alle frühen Noten (mit Ausnahme der Ein-Mohru-Note) tragen auf der Vorderseite das Portrait des amtierenden Königs "Tribhuvana Bir Bikram Shah" (30. Juni 1906 - 13. März 1955).
In einer Aufschrift versicherte das Schatzamt, auf Verlangen unverzüglich die entsprechende Anzahl Mohru in Silber für eine Note auszuzahlen.
Unterschrieben wurden die Noten von den Leitern des Schatzamtes, den Khajanchees. Über diese Männer ist so gut wie nichts bekannt. Der erste Khajanchee, "Janak Raj Pandit", soll ein hoher Hindu-Priester gewesen sein.
Dateianhänge
Nepal001 (2).jpg
Nepal001 (1).jpg
Schöne Grüße
steffi30

san agustin
Silber-Guru
Beiträge: 6241
Registriert: 20.11.2009, 21:43
Wohnort: am schwungrad europas

Re: Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Beitragvon san agustin » 14.04.2018, 19:33

Ich bleibe dabei: DIe Franzosen haben es einfach drauf gehabt
Traumhafte Motive und jede einzelene Banknote wie ein Gemälde von Monet

Eine meiner Lieblingsnote:
Dateianhänge
20180414_181328[1].jpg
20180414_181249[1].jpg
Ich will meiner Linie und meiner Ansicht eines menschlichen und respektvollen miteinander in diesem Land treu bleiben und jeglicher Art von Diskriminierung entgegenwirken, daher: der EM Handel mit folgenden Personen ist nicht erwünscht: die User, welche es betrifft, wissen es und damit ist es ausreichend....

Benutzeravatar
steffi30
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 31.01.2010, 19:14

Re: Bilder und Infos zu alten Geldscheinen

Beitragvon steffi30 » 18.04.2018, 17:50

...wo Du recht hast, hast Du recht, das dünne Ramie-Papier und die tollen Motive, dieses Papier hatten sie auch in Französisch-Indochina verwendet, auch mit tollen Motiven.
Dateianhänge
Indo-China (2)b.jpg
Indo-China (1)a.jpg
Schöne Grüße
steffi30


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste