Aktuelle Zeit: 13.05.2021, 13:29

Silber.de Forum

Edelmetall- und Gold-Fazit

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mod-Team, Mahoni, Forum-Team

ein-anderer
1 Unze Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 02.04.2013, 14:30

Edelmetall- und Gold-Fazit

Beitragvon ein-anderer » 23.05.2013, 23:51

gel. LJ
Zuletzt geändert von ein-anderer am 24.05.2013, 06:51, insgesamt 2-mal geändert.

Anzeigen
Silber.de Forum
AL1B1
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 975
Registriert: 14.10.2012, 20:28

Beitragvon AL1B1 » 24.05.2013, 00:01

ich lehne mich einfach mal aus dem fenster, aber wer einen preis von 50000$/unze prognostiziert hat größere probleme als der verbleib seiner kauftkraft....
Ich bin noch zu jung für einen hohen Goldpreis.
Nimm deine AfD Bettwäsche geh ins Bett und deck dich zu

Benutzeravatar
AgCluster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1343
Registriert: 01.04.2012, 21:35
Wohnort: AufSchalke

Beitragvon AgCluster » 24.05.2013, 00:12

Ich werde diese Thesen hier nicht im einzelnen ausbreiten, begründen, verteidigen: Das wäre ein Fulltime-Job. smilie_18

In einem Forum geht es doch um Diskussion! Oder nicht?

Silber spielt hingegen keine Rolle mehr im Anlagebereich. smilie_18

Hm, tja, äh, ist das so?
The euro zone has the power to defeat market speculations.

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3436
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Beitragvon Ric III » 24.05.2013, 00:21

(1)möglich
(2)schau an
(3)ersters nicht unwahrscheinlich/zweiters nur sehr bedingt
(4)in der Dimension nur realistisch wenn man die angespeochene Hyperinfla ZUVOR vermutet
(5)schön wärs-der Glaube daran fehlt allerdings
(6)erwarte ich ebensowenig
(7)faktisch bereits eingetreten
(8)in Teilen gewiß
(9)Gestern war es schonmal nicht
(10)mache ich ja-wenn auch nicht vor diesem Hintergrund
(11)WENN sehe ich keinen substantiellen Grund weshalb der Krug an der €-Zone vorbeigehen sollte
(12) :shock:

montaigne
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 23.09.2012, 00:51

Beitragvon montaigne » 24.05.2013, 06:33

Ja Ja die Hyperinflation und der Währungszusammenbruch, die alten Kumpels der Edelmetallbegeisterten und der Münzverkaufer....

Also wenn hier gerade irgendwas zusammenbricht, dann sind es die EM-Preise!

Je schriller die 50000 für die Unze Gold ausgerufen werden, desto näher sind wir der 900!

Metaller
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 951
Registriert: 17.05.2010, 13:35
Wohnort: Haus

Beitragvon Metaller » 24.05.2013, 06:40

AgCluster hat geschrieben:Ich werde diese Thesen hier nicht im einzelnen ausbreiten, begründen, verteidigen: Das wäre ein Fulltime-Job. smilie_18

In einem Forum geht es doch um Diskussion! Oder nicht?

Silber spielt hingegen keine Rolle mehr im Anlagebereich. smilie_18

Hm, tja, äh, ist das so?


Ja, ist so.
Warum? Sag ich nicht!

Mal im Ernst:
Thesen aufstellen und dann auf Selbststudium verweisen finde ich ein wenig befremdlich.

Und ohne Ernst:
Wir leben in einer zweidimensionalen Welt. Die dritte Dimension ist eine holografische Projektion. Das ist Fakt.
Wer will, kann sich ja mal damit beschäftigen.
Erst stirbt der freie Markt, dann stirbt die Demokratie.
Das menschliche Individuum wird vom Bestehenden sozialisiert. Normalität bildet den Horizont, den nur wenige überwinden.

ein-anderer
1 Unze Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 02.04.2013, 14:30

Beitragvon ein-anderer » 24.05.2013, 06:58

AgCluster hat geschrieben:Ich werde diese Thesen hier nicht im einzelnen ausbreiten, begründen, verteidigen: Das wäre ein Fulltime-Job.
In einem Forum geht es doch um Diskussion! Oder nicht?
Natürlich. Aber jeder kann sich nur so viel eingeben, wie es seine Zeit ihm erlaubt. Mein Hinweis ohne umfängliche Diskussionsbeteiligung, so hoffe ich, wird am Ende wertvoller gewesen sein als gar kein Hinweis.
Zuletzt geändert von ein-anderer am 24.05.2013, 07:06, insgesamt 1-mal geändert.

ein-anderer
1 Unze Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 02.04.2013, 14:30

Beitragvon ein-anderer » 24.05.2013, 07:05

AL1B1 hat geschrieben:wer einen preis von 50000$/unze prognostiziert hat größere probleme als der verbleib seiner kauftkraft....
In Bezug gesetzt wird – nach dem Crash der Derivate-Märkte – das Volumen des Schutz suchenden Anlagekapitals einerseits und das frei verfügbare, frei handelbare Volumen physischen Goldes andererseits. (Das z.B. in den Tresoren der Rothschilds oder vieler Zentralbanken eingelagerte Gold gehört nur bedingt dazu.) 50 Tsd. ist deshalb auch nur ein gemittelter Wert auf einer Wahrscheinlichkeitskurve von 20-100 Tsd. US-$.

ein-anderer
1 Unze Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 02.04.2013, 14:30

Beitragvon ein-anderer » 24.05.2013, 07:13

montaigne hat geschrieben:Je schriller die 50000 für die Unze Gold ausgerufen werden, desto näher sind wir der 900!
Das eine ("900") ist ein Symptom des schon beginnenden Zusammenbruchs des GLD-Marktes, des Marktes für Wetten auf Gold. Der sog. "Papiergoldmarkt". Das andere (50 Tsd.) wird das Resultat des Zusammenbruchs des Papiergoldmarktes sein, mit seiner Kettenreaktion auf sämtliche Derivate-Märkte und schließlich auf das gesamte Dollar-gestützte Finanzsystem.

Benutzeravatar
$Unzennerd$
Silber-Guru
Beiträge: 2625
Registriert: 06.12.2010, 12:00
Wohnort: Mellytown-Montenegro

Beitragvon $Unzennerd$ » 24.05.2013, 07:48

@ein-anderer

Sag' mal, bist du GOTT oder nur von SEINEN Anlagetipps überzeugt!?^^
$$$ 92 erfolgreiche Deals in diesem Forum $$$

Mein Bewertungsprofil ist einzusehen unter: http://www.silber.de/forum/unzennerd-t8001.html

''Gold und wirtschaftliche Freiheit'' von Alan Greenspan: http://docs.mises.de/Greenspan/Greenspan_Gold.pdf

Ishikawa
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 572
Registriert: 08.03.2013, 16:45

Re: Edelmetall- und Gold-Fazit

Beitragvon Ishikawa » 24.05.2013, 08:06

Zitat @ein-anderer

(3) Das schutzsuchende Kapital wird Gold (physisch) als seinen neuen Hafen erkennen. Silber spielt hingegen keine Rolle mehr im anlagebereich

=>gold steht bei 50 tsd und silber spielt keine rolle mehr , d.h. smilie_08

..da ist wohl mehr der wunsch vater des gedankens :wink:

Zitat @ein-anderer

• Bei der Suche nach vertieften Informationen über Gold stieß ich schließlich vor zweieinhalb Jahren auf das inzwischen 400 Posts und 20.000 Kommentare umfassende Blog von FOFOA – bei dem ich mehr über Geld, Gold, Währung, BIS, EZB, Fed, Dollar gelernt habe als irgendwo sonst.

=>nur mal zum vergleich in diesem forum gibt es 374743 posts [/b]

Tipp: evtl. falscher benchmark !!
Zuletzt geändert von Ishikawa am 24.05.2013, 08:15, insgesamt 2-mal geändert.
" Viele klettern so schnell, dass sie garnicht merken das sie auf den falschen Berg gestiegen sind "

ein-anderer
1 Unze Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 02.04.2013, 14:30

Re: Edelmetall- und Gold-Fazit

Beitragvon ein-anderer » 24.05.2013, 08:36

Ishikawa,
[u ist ein Blogger mit über 5,1 Mio. . Ist kein Forum mit x verschiedenen Unterthemen.

gel. LJ

Benutzeravatar
Lunarjäger
Moderator
Beiträge: 8268
Registriert: 17.09.2008, 21:02
Wohnort: Im Dunkeln

Beitragvon Lunarjäger » 24.05.2013, 08:39

@ ein-anderer!

Deine Werbetrommel bitte wo anders benutzen!
Hier ist zu!



Hier noch ein kleiner Nachtrag von lifesgood


FOFOAs "Freegold"-Theorie ist äußerst verzweigt und berührt etliche Nebenthemen des Geldes. Im Kern ist sie aber sehr einfach. Für die Praxis relevant ist nur dies, hier ohne Begründungen:
(1) Es wird zu einem vollkommenen Zusammenbruch des internationalen Finanzsystems kommen.
Sicher ist nichts, aber es erscheint mittelfristig doch als wahrscheinlich.

(2) Ihm vorausgehen wird ein Preisverfall von Gold (Papier; GLD).
An eine Abkoppelung des Papiergoldpreises vom physischen Goldpreis vor einem Systemzusammenbruch glaube ich nicht.

(3) Das schutzsuchende Kapital wird Gold (physisch) als seinen neuen Hafen erkennen. Silber spielt hingegen keine Rolle mehr im Anlagebereich.
Gold wird sicher ein neuer Hafen sein. Aber da die Welt nicht nur aus Großkapitalisten besteht und auch der kleine Mann, sein Geld in Sicherheit bringen möchte, glaube ich eher daran, dass Silber wieder die Rolle als "Gold des kleinen Mannes" erlangt, dem Gold dann schon zu teuer ist.

(4) Aus dieser Entwicklung heraus wird sich international ein neuer Goldpreis (physisch) von um die 50.000 US-Dollar/Unze heutiger Kaufkraft entwickeln, binnen kürzester Zeit (Tage) – und auf diesem Niveau verbleiben.
50.000 erscheint mir ein wenig zu plakativ, aber in einer Übertreibungsphase halte ich bis zu 10.000 $ für möglich, allerdings nicht dauerhaft, es würde dann wieder auf einen Kurs deutlich über dem heutigen zurückfallen.

(5) Derivate auf Gold wird es nicht mehr geben. Gold wird von Derivaten "befreit" sein (Freegold).
Ich kann mir eine drastische Einschränkung des Derivatemarktes vorstellen, aber nicht, dass es gar keine mehr gibt, weil die ja mitunter auch wichtige Funktionen (zur Absicherung physischer Bestände) erfüllen.

(6) Einen Goldstandard (fixe Bindung einer Währung an Gold) wird es nicht mehr geben.
Das hoffe ich, denn damit würde auch die Gefahr eines privaten Goldverbotes (wie damals bei Bretton Woods) deutlich steigen.

(7) Fiat-Geld bleibt – verliert aber seinen derzeitigen Status als Wertspeicher.
Das halte ich durchaus für möglich und wäre auch sinnvoll.

(8 ) Bevorzugter Speicher für längerfristige Wertanlage ist Gold.
... Neben etlichen Anderen ...

(9) Einen Zeitpunkt für diesen Neustart des Finanzsysatems kann man nicht benennen: Er kann schon morgen sein.
Einen Zeitpunkt kann man nicht nenne, aber wenn die Politik in den letzten Jahren eine Fähigkeit bewiesen hat, dann diejenige tote System sehr lange zwangsbeatmen zu können. Daher sehe ich das eher mittelfristig (5 - 10 Jahre).

(10) Spekulation und Abwarten von fallenden Goldpreisen verbietet sich: Sobald der Zusammenbruch (über Nacht) kommt, wird Gold nicht mehr zu haben sein. Danach erst wieder zu seinem neuen Preis. Ergo: wenn, dann jetzt erwerben.
... das klingt mir zu sehr nach Edelmetallhändlerwerbung ... Wink

(11) Die USA werden in eine Hyperinflation rutschen. Die Eurozone erleidet dieses Schicksal nicht.
Wenn der Dollar in eine Hyperinflation rutscht und damit dramatisch an Wert verliert, werden viele andere Länder, die den Dollar als Währungsreserve halten auch Probleme bekommen.

(12) Der Euro wird sich nach dem Zusammenbruch des Finanzsystems als die lang geplante Antwort auf den Dollar erweisen und dessen Rolle als Weltleitwährung übernehmen.
Die Amis leben gut davon die Weltleitwährung zu stellen und haben schon in der Vergangenheit bewiesen, dass sie diesen Status zur Not auch mit Waffengewalt verteidigen
Ich komme noch früh genug zu spät!


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste