Aktuelle Zeit: 26.05.2020, 10:52

Silber.de Forum

Getönte / Angelaufene Münze reinigen?

Allgemeine Diskussionen zu Silber, Gold und Edelmetallen, sowie die Entwicklung des Gold- und Silberkurs.

Moderatoren: winterherz, Mahoni, Forum-Team, Mod-Team, Andre090904

peter1
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1320
Registriert: 25.08.2010, 08:06

Re: Angelaufene Muenzen reinigen

Beitragvon peter1 » 16.09.2014, 11:53

moin,moin

meine muenzen sehen so aus wie hier : www.gkcoins.co.uk dann South Africa longset

mfg
peter1

Anzeigen
Silber.de Forum
Benutzeravatar
Maple Leaf
Silber-Guru
Beiträge: 4206
Registriert: 09.02.2011, 10:32

Beitragvon Maple Leaf » 17.09.2014, 19:45

Redest du von Silber oder Gold?
Liebe Grüße vom Ahornblatt

Alex1204
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 11.07.2014, 10:49

Beitragvon Alex1204 » 23.10.2014, 16:32

Hallo,

ich bin die ganze Zeit am überlegen, ob ich meinen 1987er Panda an NGC zum Graden und vorher an die NCS schicken soll.

NCS, weil die Münze angelaufen ist.

Laut: http://www.ngccoin.de/NCS-Conservation/Overview

Dort scheinen die Stücke von Fingerabdrücken und Patina befreit worden zu sein.

Meine Frage an euch:

Hat jemand mit der NCS Erfahrungen gemacht ???

:mrgreen: :mrgreen:
Erfolgreich gehandelt mit: rudl88, Paterblauauge, bosse1978, Silbermax, lucielentas, 3x san agustin, Tykon, Autoom, kudahura, Balkenbieger, Mick, Sandsteinfreund

d.pust
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 482
Registriert: 28.09.2010, 21:09
Wohnort: 86514 Ustersbach

Angelaufene Münzen

Beitragvon d.pust » 23.10.2014, 22:59

Das Hobellied.:

Da streiten sich die Leut herum
wohl um den Wert des Glücks
Der eine heißt den andern Dumm
am End weiß keiner nix.

Da ist der allerärmste Mann
dem andern viel zu reich
Das Schicksal setzt den Hobel an
und hobelt alle gleich

Eigentlich bin ich wie das lebende Silber.
Jung da war ich glatt und begehrt wie das Silber.
Aber mit zunehmendem Alter gleiche ich mich dem Silber immer mehr an.
Ich laufe etwas an . und bekomme statt Milchflecken Altersflecken.

Laßt dem Silber seine Patina und aktzeptiert halt seine kleinen Flecken.(nicht die Großen)
Es bleibt trotzdem Silber. In wirklich schlechten Zeiten ist es völlig egal ob da Flecken drauf sind.

phil99
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 10.01.2019, 11:43

Re: Wie bewahrt ihr eure Münzen auf???

Beitragvon phil99 » 16.03.2019, 17:12

Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht.
Wieviel diese Intercept oder wie das heisst bringen, weiss ich nicht oberhalb 15 Jahre.
Normalerweise Muesste eine gross angelegte Aktion mit Argon doppelverscbweisst etc die Langlebigkeit fördern.
Milchflecken kann man u. U. durch frühes reinigen verhindern.
Manche bringen das wayne Argument speziell fuer normales Anläufen, aber betrachtet man die Preisunterschiede auf Ebay, so ist das nonsence.
Die Leute zahlen gerade fuer ältere Muenzen, so 1990 bis 2005 viel mehr fuer makellos.
Selbst bei 2012 Muenzen habe ich einen Panda fuer 21 Euro mit MF fuer 21 Euro bekommen, der im Shop 38 kostet.
Mir fiel die Strategie ein Muenzen mit Silbertuch zu reinigen und weiterzuverkaufen, faellt sowieso kaum jemand auf.
Das Hauptproblem fuer kostengünstigesehr gute Isolierung ist fehlende Betrachtungsmoeglichmeiten, die man als Sammler natuerlich möchte.
Das patina dont matter bla bla ist fuer moderne Muenzen sinnlos.

Benutzeravatar
Mahoni
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1112
Registriert: 21.11.2018, 11:27

Re: Wie bewahrt ihr eure Münzen auf???

Beitragvon Mahoni » 16.03.2019, 18:00

phil99 hat geschrieben:1) Wieviel diese Intercept oder wie das heisst bringen, weiss ich nicht oberhalb 15 Jahre.

2) Die Leute zahlen gerade fuer ältere Muenzen, so 1990 bis 2005 viel mehr fuer makellos.

3) Mir fiel die Strategie ein Muenzen mit Silbertuch zu reinigen und weiterzuverkaufen, faellt sowieso kaum jemand auf.


1) Quadrum Intercept sind wirklich gut. Nach 15 Jahren würde ich dann umpacken in neue Kapseln.

2) Das ist in der Tat so - jeder möchte ja ein makelloses Exemplar sein Eigen nennen.

3) Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder ? Du würdest tatsächlich in Erwägung ziehen deine Münzen mit einem Silbertuch zu bearbeiten und sie als "makellos" weiterverkaufen ? Das wäre vorsetzliche Täuschung! Mir fehlen echt die Worte - sowas hier im Forum unter Sammlern auch noch zu schreiben ist wirklich dreist. smilie_08
Gebt auf Euch acht und bleibt gesund !!!
----------------------------------------------------------------------------
Was Du denkst, bist Du. Was Du bist, strahlst Du aus. Was Du ausstrahlst, ziehst Du an.
----------------------------------------------------------------------------
Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.

Ric III
Silber-Guru
Beiträge: 3443
Registriert: 22.04.2013, 20:14

Re: Wie bewahrt ihr eure Münzen auf???

Beitragvon Ric III » 16.03.2019, 18:18

phil99 hat geschrieben:Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht.
Wieviel diese Intercept oder wie das heisst bringen, weiss ich nicht oberhalb 15 Jahre.
Normalerweise Muesste eine gross angelegte Aktion mit Argon doppelverscbweisst etc die Langlebigkeit fördern.
Milchflecken kann man u. U. durch frühes reinigen verhindern.
Manche bringen das wayne Argument speziell fuer normales Anläufen, aber betrachtet man die Preisunterschiede auf Ebay, so ist das nonsence.
Die Leute zahlen gerade fuer ältere Muenzen, so 1990 bis 2005 viel mehr fuer makellos.
Selbst bei 2012 Muenzen habe ich einen Panda fuer 21 Euro mit MF fuer 21 Euro bekommen, der im Shop 38 kostet.
Mir fiel die Strategie ein Muenzen mit Silbertuch zu reinigen und weiterzuverkaufen, faellt sowieso kaum jemand auf.
Das Hauptproblem fuer kostengünstigesehr gute Isolierung ist fehlende Betrachtungsmoeglichmeiten, die man als Sammler natuerlich möchte.
Das patina dont matter bla bla ist fuer moderne Muenzen sinnlos.



In the first place du solltest die 3 Themen MF, Anlaufen und "Patina"(gibt es bei Silber NICHT,sondern Tönung) not allzusehr durcheinander roll the diceln.

2005er Prägungen zählen nun gewiß nicht zu "älteren" Münzen,1990er as well nicht.

Texte sind leichter readable sobald man sich auf eine language beschränkt.

Silbertuch?
Dein Ernst?
Merkt eh keiner der Käuferdeppen.?
Serious? smilie_08

Ich halte es beispielsweise eher umgekehrt.Sobald ich eine auffallend glinzeglanzige Prägung welche älter als 6-7-8 Jahre ist kaufen soll welche KEINE dem Silber eigene Tönung aufweist gehe ich bereits von "reinigender" Manipulation aus und sehe das Stück nur noch als simple Bullion.

Daß es eine Marktecke gibt welche dem Hochglanz, dem PP,den Ultafinischs,dem "Nochvielmehr",dem "Nochglinzeglanziger", den Zertis,Slabs,Umverpackungen,dem Schischi und Gaga der Farbdrucke und aufklappbaren Ölbohrtürmen(aber bitte in Hochglanz!) besonderen Wert zumißt und diesen auch zahlt ist unbestritten.
Diese Nische(n) jedoch alleinig marktbestimmend zu beschreiben ist unzutreffend.

Den reinen Anleger interessiert das schon mal garnicht.Und betrachten wir weite Teile der Mischcharaktere Horter-Anleger-Sammler so werden wir den Typus welcher hier und dort mal 10-30 % für ein paar Ansichtsexemplare über dem Basisbullionpreis zahlt recht häufig vorfinden.

Ich gehe bewußt mal von den marketigunterstützten Rundprägungen fort und hin zu den ganz überwiegend über den Zweitmarkt laufenden Einunzermotivbarren.
In der Regel wird der Verkäufer hier selbst bei den häufigeren Motivbarren 20-25% über Standartbullion erwarten dürfen.
Dieser Tage in der Bucht ein Album mit 50 Motivbarren (1Oz) für etwa 15,70€/Stück über die virtuelle Theke.
In Conclusio (uppsi, eine weitere Sprache im Beitrag :wink: ) heißt dies daß sobald es auch nur einen winzigen Hauch in Richtung Masse geht -und 50 Unzen sind nun wirklich noch keine bedeutende Quantität- der Effekt des "Aufschlags aus Sammlerinteresse" durchaus auch wieder ins große Nichts verschwinden kann.

Benutzeravatar
IrresDing
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 466
Registriert: 18.10.2012, 18:38
Wohnort: EUdSSR

Re: Wie bewahrt ihr eure Münzen auf???

Beitragvon IrresDing » 16.03.2019, 18:19

Was a‘ bleeds G‘schwätz mal wieder. Das ist ein Troll.
smilie_01

Frank the tank
Silber-Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 25.04.2016, 12:58

Re: Wie bewahrt ihr eure Münzen auf???

Beitragvon Frank the tank » 16.03.2019, 18:26

Geht nicht zu hart mit ihm ins Gericht!
Er muss noch viel lernen.
Wobei ich auch immer wieder merke, es fehlt bei mir auch an allen Ecken und Kanten an Wissen.

salito
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 500
Registriert: 26.02.2013, 19:43

Re: Wie bewahrt ihr eure Münzen auf???

Beitragvon salito » 16.03.2019, 18:36

phil99 hat geschrieben:...
Mir fiel die Strategie ein Muenzen mit Silbertuch zu reinigen und weiterzuverkaufen, faellt sowieso kaum jemand auf.
...


Spätestens mit diesem Satz hast du dich hoffentlich fürs Silber.de Forum disqualifiziert. Junge, Junge. Bin gespannt auf die Reaktionen, wenn irgendwer hier vielleicht im guten Glauben ein "makelloses" Angebot von dir angenommen hat und eine beriebene Münze in den Händen hält. Merkt ja eh keiner. smilie_12
Ich versuche dich ab heute komplett zu ignorieren, auch wenn ich es sehr schwer haben werde....

Benutzeravatar
Grandmaster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 671
Registriert: 07.03.2017, 22:39

Re: Wie bewahrt ihr eure Münzen auf???

Beitragvon Grandmaster » 16.03.2019, 18:37

phil99 hat geschrieben:Selbst bei 2012 Muenzen habe ich einen Panda fuer 21 Euro mit MF fuer 21 Euro bekommen, der im Shop 38 kostet.

Den MF Panda würde ich bestenfalls noch bei Standardbullion einordnen. Aktuell um die 16€. Wenn ich einen einwandfreien US Silver Eagle oder eine GB Britannia für den gleichen Preis bekommen kann, würde ich sogar eher den Eagle/Britannia nehmen.

Rest des Beitrages wurde ja schon ausführlich kommentiert.
Die Berühmtheit manches Zeitgenossen ist unmittelbar mit der Dummheit seiner Bewunderer verbunden.

Benutzeravatar
Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 932
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Wie bewahrt ihr eure Münzen auf???

Beitragvon Silbermann 1984 » 16.03.2019, 20:24

phil99 hat geschrieben:Mir fiel die Strategie ein Muenzen mit Silbertuch zu reinigen und weiterzuverkaufen, faellt sowieso kaum jemand auf.


Deine Befummelten Münzen kannst du behalten,sieht man nicht smilie_11 ,nachher sind lauter feine Kratzer drauf :wink: .

Wenn es dir nicht gefällt das Silbermünzen mit der Zeit eine Patina bekommen dann kauf Goldmünzen :roll: ,denn Silber läuft immer wieder an und je öfter man so ne Münze putzt umso "besser" sieht sie mit der Zeit aus .

Dein Fraß wird so nicht mehr wert sondern hat nachher noch Schmelzwert smilie_11

KOCOS
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 10.10.2016, 17:25

Re: Wie bewahrt ihr eure Münzen auf???

Beitragvon KOCOS » 17.03.2019, 09:36

Bei uns gibts ein Sprichwort:
"Jeden Morgen steht ein Dummer auf".
Und im Internet findet man die dann...
Mich würde nicht wundern, wenn man bei Ibääh beriebene Münzen als Neuware an den Mann bringen kann - zu entsprechenden Preisen. Ich hab hier ein paar befingerte Lillehammer-Gedenker rumliegen, realistisch betrachtet Schmelzwert. Jetzt "reinige" ich die Münzen und stelle die mit ein paar nicht 100% scharfen Bildern beim Internethökerhaus ein, recht billig, aber mit Gewinn bei den Versandkosten. Der Käufer / Höchstbieter freut sich über ein Schnäppchen und ich darüber, den Schrott überpreisig losgeworden zu sein. Sofern man gewissentechnisch eine hohe Flexibilität hat, wayne juckts?

(Zur Klarstellung: Sowas würde ich nicht machen, und ich finde es auch nicht gut, wenn andere es machen, aber es scheint leider gar nicht so selten zu sein. Dass solche Praktiken in einem Forum wie hier schlecht ankommen, ist positiv, aber leider kein repräsentatives Ergebnis)

Benutzeravatar
Silbermann 1984
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 932
Registriert: 02.05.2017, 21:03

Re: Getönte / Angelaufene Münze reinigen?

Beitragvon Silbermann 1984 » 17.03.2019, 12:07

Ich hab nur sehr wenige Stücke mit Milchflecken ,Kangaroo ,Eagles....von denen man es weis eben ,der Rest China Panda,Kookaburra,Koala hat nichts ,die paar Milchflecken Unzen verkauf ich mal falls der Preis mal wieder bei 30+ steht .

Die ältesten Münzen sind von 2014 da sieht man das sie in der Kapsel einen leichten Goldschimmer bekommen ,werde es weiter beobachten ,finde ich interessant .

Wer weiß vielleicht findet ja eine Chemische Reaktion statt und das Silber verwandelt sich langsam in Gold smilie_11

Gold 83
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 11.02.2018, 07:23

Re: Getönte / Angelaufene Münze reinigen?

Beitragvon Gold 83 » 17.03.2019, 13:25

Herrlich.....Silbermann 1984 !
Ich muss mal nachsehen , smilie_01


Zurück zu „Silber und Gold allgemein / aktuelles“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste